Wildegg
38-jährige Velofahrerin stirbt bei Verkehrsunfall mit Lastwagen

Eine Velofahrerin verstarb am Montagmorgen in Wildegg nach einer Kollision mit einem Lastwagen noch auf der Unfallstelle. Sie war unter den Lastwagen gekommen. Wie genau es zum Unfall kam, ist noch unklar.

Drucken
Teilen
Wildegg: Velofahrerin stirbt nach Verkehrsunfall mit Lastwagen
4 Bilder
Ein Lastwagen-Chauffeur übersieht eine Velofahrerin beim Abbiegen und schneidet ihr den Weg ab. Die 38-Jährige stürzt, fällt unter den LKW und stirbt noch auf der Unfallstelle.
Bei der Verunglückten handelt es sich um eine Mutter von zwei Kindern.

Wildegg: Velofahrerin stirbt nach Verkehrsunfall mit Lastwagen

Tele M1/Martina Waldis

Ein Lastwagenfahrer fuhr am Montagmorgen um 8.15 Uhr mit seinem Mercedes-Benz, beladen mit einem Bagger, auf der Bruggerstrasse durch Wildegg.

Bei der Einmündung Jurastrasse beabsichtigte der 43-jährige Chauffeur nach rechts in die Jurastrasse (Richtung Aarebrücke/Veltheim) abzubiegen. Dabei kollidierte er mit einer 38-jährigen Velofahrerin, die zur gleichen Zeit auf der Bruggerstrasse fuhr.

Die Velofahrerin geriet unter den Lastwagen und erlitt schwerste Verletzungen. Trotz rascher Hilfeleistung von Passanten und Einsatzkräften verstarb die Velofahrerin auf der Unfallstelle.

Die Bruggerstrasse musste für den Verkehr gesperrt werden, die Sperrung dauerte bis 12.45 Uhr. Dies führte zu Verkehrsbehinderungen im Raum Niederlenz-Wildegg.

Die alarmierten Feuerwehren der Umgebung richtete eine Umleitung ein. Neben der Kantonspolizei stand auch die Regionalpolizei Lenzburg im Einsatz.

Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau eröffnete zur Klärung der Unfallursache eine Strafuntersuchung. Die Unfallgruppe der Kantonspolizei rückte zur Tatbestandsaufnahme und Spurensicherung aus.

Der 43-jährige Lastwagenfahrer, ein Slowake aus der Region, wurde zur Befragung durch die Kantonspolizei auf den Polizeiposten geführt. Er blieb unverletzt. Die Polizei nahm ihm den Führerausweis zu Handen der Entzugsbehörde vorläufig ab.

Die Kantonspolizei in Lenzburg (062 886 01 17) sucht Augenzeugen, die sachdienliche Angaben zum Unfallhergang machen können.

Erst Mitte März kam es in Suhr zu einem ähnlichen tragischen Unfall:

Aktuelle Nachrichten