Ammerswil
223000 Franken für Gruppenraum und LED

An der Gmeind entscheidet das Volk über zwei Kredite für Schule und Strassenbeleuchtung.

Merken
Drucken
Teilen
Die Gemeinde Ammerswil

Die Gemeinde Ammerswil

Auch an der kleinen Schule in Ammerswil hinterlässt die Umstellung des Schulsystems auf 6 Jahre Primarschule und 3 Jahre Oberstufe ihre finanziellen Spuren: 140 000 Franken kostet der Einbau eines Gruppenraums. Das Stimmvolk entscheidet an der Gemeindeversammlung vom 7. November über einen entsprechenden Kreditantrag. Ammerswil figuriert im Bezirk nicht nur zuvorderst im Alphabet, sondern lädt auch als erste Gemeinde der Region zur Budgetgmeind.

Nach der 6/3-Umstellung werde für das nächste Schuljahr «dringend ein zusätzlicher Gruppenraum» benötigt, schreibt der Gemeinderat in der Versammlungsvorlage. Verschiedene Varianten waren geprüft worden, wobei sich die Lösung «ausserhalb der bestehenden Strukturen baulich sehr aufwendig und kostenintensiv» präsentierte. Aus diesem Grund schlägt man «innerhalb der bestehenden Strukturen» eine Abtrennung der Gangzone im Erdgeschoss mit einer Trennwand vor.

Die Investitionen hält man so in engen Grenzen. Mit den benötigten 140 000 Franken sind auch Ausbauarbeiten an der bestehenden, aktuell bröckelnden Stützmauer vorgesehen.

Neue LED-Strassenlampen

Um Geld zu sparen, hat man beim Wasserleitungsneubau entlang der Dintikerstrasse Leerrohre für die Strassenbeleuchtung verlegt. Nun will man hier oberirdisch die bisherigen sieben Kandelaber mit einer Lichtpunkthöhe von lediglich 7,5 Metern durch neun regelmässig angeordnete Leuchtstellen mit einer Höhe von 9 Metern ersetzen. Montiert werden sollen moderne, energieeffizientere LED-Lampen. Dafür braucht es einen Kredit von 83 000 Franken.

Das Budget für das nächste Jahr basiert auf einem unveränderten Steuerfuss von 98 Prozent. (tf)