Rupperswil
19 Jähriger bremst, kommt ins Schleudern und verursacht Crash

Ein 19-jähriger Junglenker geriet bei Rupperswil in Schleudner und verursachte dadurch eine seitlich-frontale Kollision. Eine Person erlitt dabei leichte Verletzungen. Die Kantonspolizei nahm dem Junglenker den Führerausweis umgehend ab.

Merken
Drucken
Teilen
Verkehrsunfall in Rupperswil: 19-Jähriger verliert Herrschaft über seinen Wagen und crasht in entgegenkommenden PW.
4 Bilder
Junglenker verursacht in Rupperswil Verkehrsunfall
Der Wagen des Unfallverursachers.
Der demolierte Wagen des Unfallverursachers.

Verkehrsunfall in Rupperswil: 19-Jähriger verliert Herrschaft über seinen Wagen und crasht in entgegenkommenden PW.

Kapo AG

Der junge Mann fuhr am Dienstagmorgen um 06.30 Uhr fuhr auf der Aaretalstrasse von Wildegg Richtung Rupperswil. Im Ausserortsbereich verlor er nach einem Bremsmanöver die Kontrolle über sein Auto, worauf dieses ins Schleudern geriet und mit einem entgegenkommenden Wagen kollidierte. Das teilt die Kantonspolizei am Mittwoch mit.

Der Fahrer des korrekt entgegenkommenden Autos, ein 34-jähriger Deutscher aus dem Bezirk Zofingen, erlitt nur leichte Verletzungen. Der Unfallfahrer, ein 19-jähriger Marrokaner aus dem
Bezirk Zurzach, blieb trotz des heftigen Zusammenstosses unverletzt.

Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen wird auf zirka 16'000 Franken geschätzt. Die Kantonspolizei Aargau nahm dem jungen Unfallfahrer den Führerausweis auf der Stelle ab. (rsn)