Fahrwangen/Bettwil
180 Kinder sind die Stars der Manege im «Balloni»

Rund 180 Schüler und Kindergärtler haben während einer Projektwoche Zirkusluft geschnuppert. Sie jonglieren, tanzen, balancieren und hängen sich ans Trapez. Heute öffnet sich der Vorhang im Zirkuszelt «Balloni».

Eddy Schambron
Drucken
Teilen

«Hereinspaziert ins Zirkuszelt Balloni», werden Bettwiler und Fahrwanger Schüler heute ihre Eltern und Freunde begrüssen. In verschiedenen Ateliers und Schulräumen haben sich die Schüler diese Woche auf ihre Auftritte vorbereitet. Sie jonglierten, tanzten, balancierten, hängten sich ans Trapez, versuchten sich an Tierdressuren, wurden Clowns oder perfektionierten Zaubertricks. Zwar braucht es Ausdauer, um als Artist in der Manege auftreten zu können. Aber die Übungen machten Spass, wie sich bei einem Rundgang auf der Schulanlage Fahrwangen zeigte.

Der Auftritt in der Manege ist das Eine, die Arbeit hinter den Kulissen das Andere. Auch hier waren die Schülerinnen und Schüler im Einsatz, gestalteten Werbeplakate und interviewten als Reporter Klassenkameraden. Zirkusleben ist eben nicht nur der Auftritt im Scheinwerferlicht.

Eine Woche lang arbeiten die Kinder und Lehrpersonen unter der Anleitung der Zirkusleute von Zirkus Balloni. Diese haben Erfahrung mit Projektwochen. Aus dem Wunsch, mit Menschen und für Menschen Zirkus zu machen, ist aus einem Einmann-Unternehmen ein vielseitiger und kreativer Kleinzirkus geworden.

Aktuelle Nachrichten