Beinwil am See
17 Wohnungen auf grüner Insel

Mit dem Spatenstich wurde die Überbauung Hofmattpark gestartet. Es entstehen 17 Wohnungen in zwei Baukörpern.

Fritz Thut
Drucken
Teilen
Visualisierung des Eigentumswohnungstraktes des Hofmattparks im Vordergrund; quer dahinter das Bauwerk mit den Mietwohnungen.

Visualisierung des Eigentumswohnungstraktes des Hofmattparks im Vordergrund; quer dahinter das Bauwerk mit den Mietwohnungen.

Auf einem der immer rarer werdenden grünen Inseln im Beinwiler Baugebiet, an der Hofmattstrasse, rund 150 Meter westlich von Seetalbahntrassee und Luzernerstrasse entfernt, wird nun die Überbauung Hofmattpark erstellt.

Zwei kubische, an der Fassade teilweise fein gegliederte und um 90 Grad versetzte Baukörper umfassen total 17 Wohnungen. Parallel zur Strasse gibt 9 nach Süden ausgerichtete Mietwohnungen; dahinter versetzt entstehen 8 Eigentumswohnungen mit dreieinhalb bis fünfeinhalb Zimmern. «Hier ergeben sich spannende Raumdiagonalen in der Ost-West-Achse», hielt Architekt Erwin Rychener am Spatenstich fest.

Der Planer stammt wie Bauherr Integralplan AG aus dem Kanton Zug. Deren Vertreter Edwin A. Bernet betonte die Hochwertigkeit des Projekts: «Wir machen keine Spekulationsbauten.» Für die Vermarktung ist das Badener Büro Stäuble Immobilien GmbH zuständig.

Aktuelle Nachrichten