Seon

17-Jähriger fährt ohne Führerschein und alkoholisiert in Bach

Hunderte Neulenker mussten den Führerschein auf Probe schon wieder abgeben: Symbild Autofahern Fahrausweis.

Der junge Unfallfahrer war ohne Billet und alkoholisiert unterwegs.

Hunderte Neulenker mussten den Führerschein auf Probe schon wieder abgeben: Symbild Autofahern Fahrausweis.

In der Nacht auf Sonntag hat ein 17- Jähriger einen Selbstunfall verursacht. Ohne Führerausweis setzte er sich ans Steuer und kam in Seon von der Strasse ab. Die Jugendanwaltschaft hat ein Strafverfahren eröffnet und eine Blut- und Urinprobe angeordn

Am Sonntagmorgen um 7.15 Uhr wurde der Kantonspolizei ein verunfalltes Auto gemeldet. Es lag stark beschädigt in Seon in einem Bach. Personen waren keine am Unfallort.

Die Ermittlungen führten zu einem 17-jährigen Schweizer. Wie die Polizei mitteilt, dürfte er in der Nacht gegen 1.15 Uhr verunfallt sein. Zu diesem Zeitpunkt sass ein weiterer Jugendlicher, ein 16-jähriger Schweizer, als Beifahrer im Auto. 

Der junge Unfallfahrer besass keinen Führerschein und hat den Schlüssel des Autos wohl seinen Eltern am Wohnort unbemerkt entwendet, wie die Polizei vermutet.

Da der Atemlufttest einen Wert von über 0.5 Promille ergab, wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Die Jugendanwaltschaft des Kantons hat ein Verfahren eröffnet.

Meistgesehen

Artboard 1