«Wurmet» heisst das bisher unverbaute, 6500 m2 grosse Grundstück in der Wohnzone zweigeschossig an der Seefeldstrasse. Dass hier nun gebaut werden soll, könnte die Anwohner gleich oberhalb «wurmen»: Ihre Sicht auf den Hallwilersee dürfte zum Teil erheblich beeinträchtigt werden.

Angesichts der Bauprofile lässt sich die Dimension der von der Stadler Architekten AG (Boniswil) geplanten Überbauung erahnen. Bauherr ist ein Prominenter: Ständerat Philipp Müller aus Reinach. Anzeichen dafür, dass der Ex-FDP-Präsident im Herbst seiner Politikerkarriere wieder mehr auf die Karte Generalunternehmer setzt?

Vorgesehen sind vier Mehrfamilienhäuser mit je fünf Wohnungen, verteilt auf Erdgeschoss, erste Etage und Attikageschoss. 55 Auto-Abstellplätze fasst die Tiefgarage, dazu kommen 68 Velo-Abstellplätze. Das Investitionsvolumen beträgt laut Baugesuch (ohne das noch nicht erworbene Land) gut 15 Mio. Franken.

Das Baugesuch liegt bis zum 12. Juni bei der Gemeindeverwaltung auf. Baubeginn soll im Frühjahr 2019 sein, Bauvollendung im Herbst 2020. Aufgrund des Andrangs auf die Pläne am gestrigen ersten Tag der Auflage ist mit Einsprachen zu rechnen.