Kaum eine Gemeinde entwickelt sich so rasant wie Staufen, und dies unübersehbar auf einer Fläche von rund 120 000 Quadratmetern an der Hauptstrasse zwischen Lenzburg und Hunzenschwil. Im Mega-Quartier Esterli-Flöösch schiesst seit 2012 ein Mehrfamilienhaus nach dem anderen aus dem Boden. Überall stehen Baukräne. Ist alles fertig gebaut, gibt es hier rund 500 Wohnungen sowie Gewerberäume. Über 1000 Menschen werden hier nach Abzug der letzten Baumaschinen leben, die Gemeinde wächst damit um einen Drittel. Ein enormes Wachstum.

Die Bauarbeiten kommen schnell voran. Derzeit sind laut Gemeindeverwaltung rund 350 der geplanten 500 Wohnungen bezogen oder bezugsbereit. 460 Personen haben sich seit 2012 im Esterli-Flöösch niedergelassen. Damit lebt derzeit jeder siebte Staufner im Quartier zwischen Staufberg, Kiesgrube und der Richtstätte Fünflinden. Kein Wunder: Der Autobahnanschluss Hunzenschwil ist nah. Und wer hier wohnt, ist schneller am Lenzburger Bahnhof als viele Bewohner der Stadt.

76 Millionen werden verbaut

Gestern war nun Spatenstich für eine weitere Grossüberbauung. Die Thurgauer Totalunternehmung Häberlin AG realisiert in den nächsten drei Jahren die Überbauung «Am Staufberg». «Eine so grosse Fläche Bauland wie das Gebiet Esterli-Flöösch ist bei uns im Thurgau kaum mehr zu finden», sagte Inhaber Konrad Häberlin, bevor sich als Startschuss die Schaufeln ins Erdreich gruben. «Auch die Erschliessung ist sehr grosszügig.»

Die Häberlin AG hatte das Grundstück 2012 von einer Erbengemeinschaft gekauft. Die Überbauung «Am Staufberg» umfasst acht Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 111 Wohnungen für Familien, Paare und Singles. 49 davon sind Eigentumswohnungen, 62 Wohnungen werden vermietet. Zwei Tiefgaragen bieten Platz für insgesamt 184 Fahrzeuge.
Ein Blick in die Pläne zeigt: Die Überbauung wird ein kleines Dorf innerhalb des Quartiers Esterli-Flöösch, das wiederum ein Dorf innerhalb von Staufen ist.

Die Mehrfamilienhäuser stehen in einer Parklandschaft mit einem öffentlichen Platz, wo ein Gemeinschaftshaus steht. Die Gesamtfläche der Parzelle beläuft sich auf 20 000 Quadratmeter.

Die Bauarbeiten erfolgen in zwei Etappen: Zuerst werden für 39 Millionen Franken die Mietwohnungen gebaut, anschliessend für 37 Millionen Franken Eigentumswohnungen. Die Wohnungen können 2019/2020 bezogen werden. Bis dann sind auch die meisten anderen Überbauungen im Quartier Esterli-Flöösch abgeschlossen - und das neue Staufen weitgehend fertiggebaut.