Kölliken
Polizei hat Hanfplantage ausgehoben – drei Männer verhaftet

In einem Gewerbegebäude in Kölliken stiess die Kantonspolizei Aargau gestern auf eine mutmasslich illegale Hanfanlage. Sie stellte zahlreiche Pflanzen sicher und nahm drei Männer fest.

Merken
Drucken
Teilen
Bei der Hausdurchsuchung stiess die Polizei auf die illegale Hanf-Plantage. (Symbolbild)

Bei der Hausdurchsuchung stiess die Polizei auf die illegale Hanf-Plantage. (Symbolbild)

Keystone

Aufgrund von Hinweisen hatte die Kantonspolizei Aargau bereits im Vorfeld der Aktion vom Donnerstag Ermittlungen geführt, erklärte die Kapo. Mit einem Hausdurchsuchungsbefehl der Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm hätten sich die Ermittler am Donnerstagmorgen dann Zugang zur Liegenschaft verschafft.

Im ehemaligen Gewerbegebäude an der Hofstrasse in Kölliken stiess die Polizei tatsächlich auf eine Plantage mit rund 500 Pflanzen. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich um Hanfpflanzen, aus denen illegale Cannabis-Produkte gewonnen werden können.

Die Kantonspolizei Aargau nahmen drei Männer aus dem Bezirk Baden für weitere Ermittlungen fest. Die Kantonspolizei beauftragte einen Entsorgungsbetrieb mit dem Abbau der Anlage und der Vernichtung der Pflanzen.