Diebstahl
Kantonspolizei verhaftet drei Ladendiebe

In Murgenthal wurden zwei mutmassliche Ladendiebe ertappt. Die Georgier leisteten heftigen Widerstand, konnten aber der Polizei übergeben werden. Auch in Spreitenbach wurde ein Algerier nach einem Ladendiebstahl festgenommen.

Merken
Drucken
Teilen

Die beiden Osteuropäer betraten am vergangenen Dienstag gegen 15.30 Uhr einen Selbstbedienungsladen in Murgenthal. Die
Angestellten erkannten die beiden Männer sofort wieder – sie hatten bereits anfangs September zusammen mit anderen Männern in grossem Stil Waren gestohlen. Damals war der Bande jedoch die Flucht gelungen, wie die Kantonspolizei mitteilt.

Dieses mal konnte das Personal die beiden Verdächtigen zur Rede stellen und die Polizei rufen. Sofort wollten die Männer flüchten, konnten aber von den Angestellten zurückgehalten werden. Allerdings setzten sich die mutmasslichen Diebe heftig zur Wehr. Den Angestellten gelang es jedoch, die beiden tobenden Männer mit vereinten Kräften zu bändigen, bis die alarmierte Kantonspolizei eintraf.

Die Polizisten nahmen die Georgier fest. Es handelt sich um zwei Asylbewerber im Alter von 34 und 47 Jahren, die in
Unterkünften in der Westschweiz untergebracht sind. Das Bezirksamt Zofingen setzte sie für weitere Abklärungen in
Untersuchungshaft. Die Männer wurden – offenbar durch die Gegenwehr bei der Festnahme – leicht verletzt, schreibt die Polizei.

Am gleichen Nachmittag ertappte der Sicherheitsdienst eines Warenhauses im Shopping Center Spreitenbach
einen mutmasslichen Ladendieb auf frischer Tat und verständigte die Kantonspolizei. Es handelt sich um einen 39-jährigen Algerier, der
nach ersten Erkenntnissen rechtswidrig in der Schweiz weilt. Er trug gemäss Polizeiangaben Kosmetikartikel, Rasierklingen und
andere Waren auf sich, die er offensichtlich entwendet hatte. Auch der Algerier sitzt in Untersuchuchungshaft. (bau)