Wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt, verzeichnet sie im laufenden Jahr eine sinkende Tendenz der Einbruchszahlen. In den ersten 7 Monaten ging die Anzahl der verübten Einbrüche um über 10 Prozent zurück im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Wöchentlich werden seit Mitte Mai zirka 5 bis 15 Einbrüche im Wohnbereich und rund 5 bis 10 Einbrüche im Geschäftsbereich angezeigt.

Die sinkenden Zahlen reihen sich in einen Trend ein. So verzeichnete die Kantonspolizei im 2018 1542 Straftaten. Das sind über 40 Prozent weniger als im Jahr 2013 (2739 Straftaten).

Wie die Kantonspolizei mitteilt, setzt sie sich weiterhin schwerpunktmässig für die Bekämpfung von Einbrüchen vor allem im Wohnbereich ein. (mon)