«Flitzer»
Wurde Beat Schlatter beim Dreh nackt fotografiert? «Es war kalt und untenrum war alles etwas kleiner»

Sind sie das neue Traumduo im Schweizer Kino? In der Komödie "Flitzer" von Erfolgsregisseur Peter Luisi stehen mit Beat Schlatter und Bendrit Bajra zwei Komiker aus verschiedenen Generationen gemeinsam vor der Linse.

Merken
Drucken
Teilen

Komiker Beat Schlatter und Facebook-Star Bendrit Bajra haben sich auf dem Set bestens verstanden. «Wir haben das gleiche Denken und kommen auf ähnliche Ideen», schwärmt Bajra.

Der Film handelt von einem Lehrer, der eine «Flitzer-Bande» führt und auf Fussballspiele wettet. Mit seiner Bande greift er immer proffessioneller auf die Spielergebnisse ein.

Beat Schlatter musste im Stade de Suisse auch flitzen - und das splitternackt. Vor den Linsen der Kameras und vor den Augen der Statisten. «Das hat mich Mut gekostet», gibt Schlatter zu.

Die Statisten seien zwar angewiesen worden, keine Fotos zu schiessen. Aber: «Natürlich knipst der ein oder andere trotzdem ein Bild», so der Komiker nachdenklich.

Schlatter sagt weiter, es sei an diesem Drehtag sehr kalt gewesen. «Untenrum war alles etwas kleiner, das hat kein Mann gern.» (nim)