Test
Wo man im Aargau am besten isst...

Die Aargauer Gastroszene hat zwei neue Adressen: Das Restaurant Spedition und das Restaurant Torre in Baden haben sich einen Hut im Feinschmecker-Führer Gault&Millau erkocht.

Urs Moser
Merken
Drucken
Teilen
Wo man im Aargau am besten isst
4 Bilder
15 Punkte: Rosmarie und Markus Roth führen den Hirschen in Lenzburg, welcher neu im Gault Millau aufgelistet ist
15 Punkte: Bernhard Bühlmann kocht im Bären in Mägenwil.
15 Punkte: Martin Bänziger vom gleichnamigen Lokal in Seon.

Wo man im Aargau am besten isst

Der neue Gault&Millaut ist da. Der Reiseführer für Gourmets hat in der ganzen Schweiz 840 Restaurants getestet, bewertet und kommentiert. Im Aargau wurden 21 Restaurants in die Feinschmecker-Fibel aufgenommen. Genauer sogar 22: Sowohl das Restaurant Classic wie das Samui -Thai der «Seerose» in Meisterschwanden sind wieder mit 13 Punkten ausgezeichnet worden.

Je zwei Häuser mit Gault&Millau-Haube gibt es auch in Aarau, Baden und in Lenzburg. In Aarau gehört das Restaurant Einstein mit neu 13 Punkten zu den fünf Aufsteigern im Kanton. Ebenfalls 13 Punkte hat sich das Restaurant Mürset im Aarauer Schachen erkocht. In Baden wurden das Restaurant Spedition und das Restaurant Torre neu in den Gastroführer aufgenommen. In Lenzburg zählen der «Hirschen» (neu 15 Punkte) und das «Rosmarin» (14) zu den Top-Adressen für Feinschmecker.

Fünf Aargauer Häuser zählen die strengen Tester zu den Aufsteigern des Jahres und haben sie mit einem Punkt mehr bedacht als letztes Jahr: Neben dem «Einstein» in Aarau» und dem «Hirschen» in Lenzburg das «Essen'z» in Brugg (15 Punkte), den «Ochsen» in Wölfinswil» (14) und die «Seebrise» in Birrrwil (13). Über 15 Punkte hinaus schafft es kein Aargauer Restaurant. 15 Punkte, das heisst in der Sprache der Gault&Millau-Tester «hoher Grad an Kochkunst und Qualität». 14 und 13 Punkte stehen für «sehr gute Küche, die mehr als das Alltägliche bietet». Die Höchstnote von 20 Punkten wurde bis heute in der ganzen Schweiz noch nie vergeben.

Für Feinschmecker im Aargau ebenfalls eine Reise wert: Birmenstorf, «Zum Bären» (14 Punkte); Mägenwil, «Bären» (15); Oberentfelden, «Zur Mühle» (13); Rupperswil, «Silvio's Ampere» (14); Safenwil, «Central» (13); Schöftland, «Schlossgarten» (15); Seon, «Bänziger» (15); Suhr, «Bären» (15); Widen, «Ryokan Hasenberg» (15), Würenlos, «Rössli» (12) und Zofingen «Federal» (14).