Laufenburg
«Wir haben schon vor einigen Jahren Risse in der Treppe entdeckt»

Dass die Brandschutzmauer einer Häuserzeile in Laufenburg Risse aufweist, ist bekannt. Neu ist jedoch, dass auch andere Gebäudeteile der Laufengasse teilweise betroffen sind. Eine Nachbarin des Betroffenen kennt ein Beispiel im eigenen Garten.

Barbara Schlunegger
Drucken
Teilen
«Wir haben schon vor einigen Jahren Risse entdeckt» sagt eine Anwohnerin der Laufengasse am Rhein in Laufenburg.

«Wir haben schon vor einigen Jahren Risse entdeckt» sagt eine Anwohnerin der Laufengasse am Rhein in Laufenburg.

Matthias Marx

Christian Haller ist zwar der einzige Laufenburger, dessen Terrasse in den Rhein stürzte. Er ist aber nicht der einzige Anwohner der Laufengasse, der am Fluss eine Terrasse oder einen Garten angelegt hatte – und jetzt die Sicherheit dessen Lage überprüfen muss.

Eine Nachbarin von Christian Haller ist Regula Laux. Ihr Garten liegt auf Fels, sollte also relativ sicher sein. Trotzdem muss die Laufenburgerin achtsam sein: «Wir haben schon vor einigen Jahren in unserer Natursteintreppe Risse entdeckt», sagt sie. So würde es für die Kommunikationsexpertin Sinn machen, wenn die gesamte Häuserzeile der Laufengasse auf ihre Sicherheit überprüft werden würde, meint Laux weiter.

Es sollten Massnahmen ergriffen werden

Tatenlos zusehen werde sie dem Zerfall der Treppe aber nicht: «Wir werden die Risse weiterhin beobachten und je nachdem im Frühjahr etwas unternehmen.» Man wolle der Stadt jedoch nicht vorgreifen. Trotzdem hofft Laux auf eines: dass nicht zu viel Zeit verstreicht, bis Massnahmen ergriffen werden.

Angst hat die Anwohnerin der Laufengasse aber nicht. «Ich habe immer noch das Urvertrauen, dass Fels eine der stabilsten Baugründe ist – und hoffe, dass dieses Vertrauen nicht enttäuscht wird», meint sie lachend.

Aktuelle Nachrichten