Wald-Diät

Wiese auf dem Teller: Diese Aargauerin sammelt sich ihr Essen selbst

Die Hobbyköchin,Cornelia Schwery, hat die Nase voll von Ladengemüse. Sie will sich bis im Herbst ihr Grünzeug nur noch selbst aus dem Wald sammeln.

Cornelia Schwery sucht sich ihr Essen in der Natur und sammelt im Wald und

Die Hobbyköchin Cornelia Schwery hat die Nase voll von Ladengemüse. Sie will sich bis im Herbst ihr Grünzeug selbst im Wald und auf Wiesen zusammen suchen.

Paleo-Ernährung wird immer beliebter. Diese Ernährungsform orientiert sich an den Essgewohnheiten aus der Steinzeit. Auf den Teller kommen dabei vorwiegend Fleisch, Gemüse, Kräuter und Früchte. Halt eben das, was in der guten alten Jäger- und Sammler-Manier erlegt oder gepflückt werden konnte. Die einen findens komisch, die anderen schwören drauf. 

Cornelia Schwery jagt nicht. Aber sie sammelt. Seit einem Monat streift sie auf der Suche nach leckeren Blättern, Kräutern und Blüten durch die Wälder in Obersiggenthal. Auf ihrem Speiseplan stehen dann beispielsweise Omelett mit Brennesseln und Löwenzahn und Kräutersalat mit Blumen. 

Doch warum investiert die Aargauerin einen ganzen Morgen, um sich ein selbst gepflücktes Mittagessen auf den Teller zaubern zu können? Ganz einfach, wie sie dem TeleM1 erklärt: Sie hat genug vom ewigen Gemüse-Einerlei aus dem Laden, denn «das schmeckt ja sowieso alles gleich». 

Noch bis im Herbst will sich die kreative Hobbyköchin von selbst gesammeltem Grünzeug ernähren. Andere möchte sie dazu animieren, diese Ernährungsform auch mal auszuprobieren. (szu)

Meistgesehen

Artboard 1