Verkehrsstatistik

Welche Altersgruppe verursacht am meisten Unfälle im Aargau? Diese Grafiken liefern Antworten zu 2019

Auf Aargauer Strassen gibt es in den letzten Jahren tendenziell weniger Unfälle, Verletzte und vor allem Tote (siehe Balkendiagramm).

Auf Aargauer Strassen gibt es in den letzten Jahren tendenziell weniger Unfälle, Verletzte und vor allem Tote (siehe Balkendiagramm).

Die Statistik zeigt erfreuliches: Die Aargauer Strassen sind tendenziell sicherer geworden. Wir haben einige Zahlen aus der aktuellen Statistik herausgepickt.

In den letzten fünfundzwanzig Jahren hat sich die Zahl der polizeilich registrierten Unfälle im Kanton Aargau mehr als halbiert, heisst es in einer Medienmitteilung von Statistik Aargau. 2019 wurden im Kanton 2375 Verkehrsunfälle registriert, leicht mehr als im Jahr zuvor (0,6 Prozent).

Die Zahl der verunfallten Personen hat sich in den letzten 18 Jahren reduziert und hat im Jahr 2019 einen Tiefststand von 1349 erreicht, davon 225 Schwerverletzte und 11 tödlich Verunglückte. Im gleichen Zeitraum ist die Verkehrsdichte stetig angestiegen – die immatrikulierten Motorfahrzeuge haben seit Anfang der 1980er-Jahre um mehr als das Zweieinhalbfache zugenommen (1980: 195'908; 2019: 521'535).

Die Zahl verunfallter Personen hat im Vergleich zum Vorjahr trotz fast gleichbleibender Unfallzahlen um 2,8 Prozent abgenommen. Bei knapp der Mehrheit aller Unfälle (53,2 Prozent) waren lediglich Sachschäden zu verzeichnen.

Bei 46,8 Prozent der Unfälle wurden Personen verletzt oder getötet. Am meisten Personen verunfallten mit dem Personenwagen, wobei es in 93,5 Prozent der Fälle nur zu leichten Verletzungen gekommen ist. Mit dem (Elektro-)Fahrrad verunfallten 287 Personen (2018: 279). Hier ist der Anteil der Schwerverletzten mit 29,3 Prozent verhältnismässig hoch. Auch von den 180 verunfallten Motorradfahrenden verletzte sich ein grosser Anteil schwer (31,1 Prozent).

Die häufigsten Unfallursachen sind die Missachtung des Vortrittsrechts, der Zustand der Personen sowie das Nichtanpassen der Geschwindigkeit. Der Wochentag mit den meisten Unfällen ist der Mittwoch, am wenigsten Unfälle ereignen sich an Sonntagen. (kob)

Meistgesehen

Artboard 1