Halloween

Weder Süsses noch Saures: Halloween verschwindet wie von Geisterhand

Der Halloween-Boom ist vorbei.

Der Halloween-Boom ist vorbei.

Der 31. Oktober ist bekannt für das amerikanische Fest «Halloween». Auch in der Schweiz hatte es in den vergangenen Jahren Anklang gefunden. Doch heute scheint es, als wäre der Halloween-Boom wie von Geisterhand verschwunden.

Im Aargau herrscht totenstille an Halloween: In den Läden findet man kaum etwas, was mit Halloween in Verbindung gebracht werden kann. Auch die Häuser sind gespenstisch wenig dekoriert. Nicht einmal im Fernsehprogramm findet man auf Anhieb Spuren auf die amerikanische Geisternacht.

Das Sortiment an Halloweenprodukten ist in den letzten Jahren stark reduziert worden, bestätigt die Migros Aare auf Anfrage. «Vor etwa fünf bis sechs Jahren gab es eine Halloween-Welle, doch nun ist die Nachfrage zurückgegangen», erklärt die Migros die Reduktion im Sortiment. Auch bei Coop zeigt sich, dass der Halloween-Boom vorbei ist. Wie auch der Trend verschwinden die Masken und Grusel-Kostüme immer mehr aus dem Sortiment.

Totenstille an Halloween

Im Aargauer Nachtleben ist Halloween ein seltener Party-Anlass geworden. Am vergangenen Wochenende fanden einzelne Halloween-Partys statt, wie zum Beispiel im Aarauer Penny Farthing oder im McArthur in Lenzburg. Auch an diesem Wochenende gibt es in Baden und Dättwil Halloween-Veranstaltungen. Doch heute ist die Halloween-Agenda leer.

Im Fernsehen ist der neue Schweizer Privatsender 4+, der einzige der vor Mitternacht etwas Gruselshow bietet. Er sendet mehrere Folgen der Zombieserie «The Walking Dead». Vereinzelte Sender folgen erst nach der Geisterstunde mit Horrorschockern wie «Halloween» und «Trick´r Treat - Die Nacht der Schrecken». Ansonsten ist das Programm frei von Halloween.

Bei dem mageren Halloween-Programm bleibt für die Grusel-Fans zu hoffen, dass heute Abend wenigstens ein paar verkleidete Kinder vor der Türe nach Süssem oder Saurem fragen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1