NAB-Award
Wahl zu Aargauer/in des Jahres 2015: Das sind die drei Finalisten

Über 10‘000 Aargauerinnen und Aargauer haben Simone Maurer aus Rütihof, Rocco Umbescheidt aus Rombach und Christoph Bill aus Zofingen in die Finalrunde gewählt.

Merken
Drucken
Teilen
Die NAB-Award-Finalisten Rocco Umbescheidt Simone Maurer und Christoph Bill.jpg

Die NAB-Award-Finalisten Rocco Umbescheidt Simone Maurer und Christoph Bill.jpg

AZ

Beim NAB-Award «Aargauer/in des Jahres» ist's ein bisschen wie bei den Ständeratswahlen: Nach dem ersten Durchgang bleiben drei Finalisten übrig.

Simone Maurer (38), passionierte Näherin und Mutter von drei Buben, hat mit ihrem spontan lancierten Projekt bereits über 2‘500 selbst genähte Decken an Flüchtlingskinder verteilt.

Rocco Umbescheidt (40) ist Lehrer und leitet seit 17 Jahren ehrenamtlich Projekte in Nepal. Bei der Erdbebenkatastrophe steuerte er die Verteilung von Hilfsgütern an 36‘000 Menschen.

Christoph Bill (44) veranstaltet seit 25 Jahren mit viel Herzblut und ohne öffentliche Beiträge das Heitere Open Air Zofingen mit 55'000 Besuchern und engagiert sich ehrenamtlich als Präsident des Schweizer Festivalverbandes.

«Die drei sehr unterschiedlichen Geschichten der Finalistin und der beiden Finalisten berühren und zeigen eindrücklich die Vielfalt der aussergewöhnlichen Leistungen der Aargauer Bevölkerung. Die Jury freut sich über die breite Abstützung dieser Vorentscheidung», so die Jurypräsidentin Pascale Bruderer Wyss.

Am kommenden Samstag, 21. November, wird im Rahmen einer festlichen Gala in der Umweltarena in Spreitenbach die Gewinnerin oder der Gewinner des NAB-Awards gewählt. Die Aargauer Bevölkerung kann via Telefon und SMS für einen der drei Finalisten abstimmen.

Die Fernsehzuschauer und NAB-Gala-Gäste in der Umweltarena entscheiden je zur Hälfte, wer den begehrten NAB-Award nach Hause nehmen darf. Die Wahl wird ab 20.15 Uhr live auf Tele M1 übertragen: «Wir bieten einen einzigartigen Abend, eine spannende Wahl mit einem tollen Showprogramm und unterstützen mit unserer Charity gemeinnützige Organisationen im Aargau», erklärt Peter Bühlmann, CEO der NAB. (az)