Am Sonntagnachmittag hatte die Kantonspolizei entlang der Luzernerstrasse in Ofrtingen ein Lasermessgerät aufgestellt. Bei der Geschwindigkeitskontrolle wurde um ca. 14.30 Uhr ein VW-Fahrer mit 107 km/h gemessen – nach Abzug der Toleranz hatte er also 53 km/h zu viel auf dem Tacho.

Der 22-jährige Lenker wurde von der Polizei angehalten und die Staatsanwaltschaft eingeschaltet, diese eröffnete eine Strafuntersuchung nach dem Rasertatbestand. Der Kroate wurde vorläufig festgenommen, der Führerausweis abgenommen und das Auto beschlagnahmt. 

Acht weitere Autofahrer gestoppt

Acht weitere Verkehrsteilnehmer wurden am gleichen Ort mit zu hoher Geschwindigkeit gemessen und verzeigt, die Überschreitungen bewegten sich zwischen 25 und 35 km/h. Bei einem 33-jährigen Türken aus dem Kanton Luzern musste zudem zur Abklärung des Verdachts auf Führen eines Fahrzeugs unter Drogen- oder Medikamenteneinfluss eine Blut- und Urinprobe angeordnet werden.

Ein 67-jähriger Schweizer war alkoholisiert,der Atemlufttest ergab einen Wert von über 0,3 mg/l.

Aktuelle Polizeibilder Januar