Zofingen/Aarburg
Verbotene Automaten und Wetten: Polizei hebt fünf Spiel-Höllen aus

Am Donnerstagabend ging die Polizei im Bezirk Zofingen gegen illegales Glücksspiel vor und kontrollierte fünf einschlägig bekannte Lokale. Sie beschlagnahmte zahlreiche Automaten und grössere Mengen an Bargeld. Mehrere Personen wurden verzeigt.

Merken
Drucken
Teilen
Die Polizei stellte zahlreiche illegale Spielautomaten sicher. (Symbolbild).

Die Polizei stellte zahlreiche illegale Spielautomaten sicher. (Symbolbild).

Keystone

Bei Razzien hat die Aargauer Kantonspolizei am Donnerstagabend in Oftringen und Aarburg in insgesamt fünf Lokalen illegales Glücksspiel aufgedeckt. Sie beschlagnahmte verbotene Automaten, Bargeld und Wettkarten im Wert von 18'000 Franken. Mehrere Personen wurden verzeigt.

In einem türkischen Vereinslokal in Oftringen wurden mehrere verbotene Wettcomputer und ein unrechtmässiger Glücksspielautomat sichergestellt, wie die Kantonspolizei am Freitag mitteilte. Karten für Internetwetten von 18'000 Franken wurden beschlagnahmt.

Zudem konfiszierte die Polizei mehrere hundert Franken Bargeld aus illegalen Wetteinsätzen. Im gleichen Lokal arbeitete eine junge Serbin illegal als Bardame.

In zwei Clubs im benachbarten Aarburg beschlagnahmte die Polizei vier verbotene Glücksspielautomaten. Bei den Kontrolle in allen Lokalen wurden auch mehrere Widerhandlungen gegen das Gesundheits- und Gastwirtschaftsgesetz festgestellt.

Einschlägig bekannte Lokale

Die Verantwortlichen der Lokale und weitere Personen wurden angezeigt. Sie müssen sich je nach Straftatbestand vor der Staatsanwaltschaft oder vor der Eidgenössischen Spielbankenkommission verantworten.

Die Razzien in den fünf einschlägig bekannten Lokalen waren eine koordinierte Aktion der Kantonspolizei und der Regionalpolizei Zofingen. Die Aktion erfolgte im Auftrag der Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm. (sda)