Unwetter
Starkregen und Hagel zerstören die Ernte der Aargauer Bauern: Muss im Winter Vieh notgeschlachtet werden?

Die extremen Wetterbedingungen verunmöglichen den Bauern im Moment die Getreideernte. Das Futter für die Tiere könnte knapp werden. Und auch ans Ansäen von Gemüse für den Herbst ist im Moment nicht zu denken. Für viele Bauern wird es ein Jahr zum Vergessen, sagt der Präsident des Aargauer Bauernverbands.

Raphael Karpf
Drucken

Exklusiv für Abonnenten

Es schüttet und schüttet und schüttet und schüttet. Lukas Neuhaus aus Stetten hat mit einem Bagger einen provisorischen Damm gebaut, um die Felder seines Biohofs von den Wassermassen der Reuss zu schützen. Seinen Reis und die Gewächshäuser konnte er so für den Moment schützen, sagt er gegenüber TeleM1.

Aktuelle Nachrichten