Ein Gewittertief, das von Südwestfrankreich her über die Schweiz gezogen ist, hat am Samstagnachmittag (8. Juli 2017) zu einem plötzlichen Wetterumschwung mit kräftigen Regengüssen und Hagel geführt. Zwischen Olten und Lenzburg waren besonders kräftige Gewitterzellen aktiv. Auf den Abend beruhigten sie sich weitgehend.

Folgende Videos zeigen das schier unglaubliche Ausmass der Unwetter und ihrer Zerstörungskraft. 

Der viele Regen überflutete die Autobahn A1 bei Oftringen. Wie eine Leserin berichtete,  blieben  mehrere Fahrzeuge wegen des vielen Wassers auf der A1 stehen. 

Hochwasser auf A1 bei Oftringen

Beim Unwetter vom 8. Juli 2017 wird die Autobahn A1 bei Oftringen teilweise überschwemmt. Das Video zeigt eindrücklich das Ausmass der Überschwemmung. 

Zofingen war besonders stark betroffen

The streets became rivers! And the worst is yet to come! #weather #storm #zofingen

Ein Beitrag geteilt von Noemie Hefti (@narrenkaiserin) am

#zofingen #switzerland

Ein Beitrag geteilt von Valerie (@valerijacuk) am

Wassermassen überfluten Unterführung in Zofingen

Nach einem Gewitterregen haben Wassermassen die Unterführung von Zofingen nach Strengelbach überflutet.

Autos mussten sich in Zofingen durch die Wassermassen kämpfen:

Das Bahnhofsparking wurde überflutet:

Leservideo von Christoph Eisenhut



LeserReporter

Unwetter im Aargau: Schicken Sie uns Ihre Bilder

Das Unwetter hat den Westaargau stark getroffen. Hangrutsche, Überflutete Keller und Garagen, Autos mit Totalschaden. Schicken Sie uns Ihre Fotos - und gewinnen Sie mit etwas Glück einen Einkaufsgutschein.

Überschwemmung auch am Erikaweg und Luzernerstrasse in Zofingen:

Leservideo von Mauro Nembrini

Einige Instagram-Posts mit Bildern aus Zofingen:

#landunter #pfistergasse #zofingen

Ein Beitrag geteilt von Vera (@vera.zi) am

Land under! Mein Auto defekt! #landunder #rain #hail #cardamage #switzerland🇨🇭 #argovia #zofingen

Ein Beitrag geteilt von Dominik Neuhaus (@dominikneuhaus) am

In Bottenwil kam es zu diversen Hangrutschen - hier einer im Video:

Hangrutsch in Bottenwil

Nach dem Gewitter gerät hier in Bottenwil, an der Weiermatzstrasse, ein Hang ins Rutschen.

Überschwemmungen in Bottenwil

Das heftige Unwetter vom 8. Juli 2017 verursachte in Bottenwil ein Jahrhundert-Hochwasser. Die Uerke wurde zum reissenden Strom und richtete grosse Schäden im ganzen Uerkental an. 

Reissender Strom fliesst durch Bottenwil

Beim Unwetter vom 8. Juli 2017 tritt die Uerke übers Ufer und wird zum reissenden Strom, der mitten durchs Dorf Bottenwil fliesst. 

Grosse Überschwemmungen auch in Uerkheim

Überschwemmung in Uerkheim

Diese Bilder zeigen eindrücklich, wie Uerkheim beim Unwetter vom 8. Juli 2017 überschwemmt wurde. 

land under #rain #landunder #garten #hetchligrägnet #river #crymeariver #switzerland #saturday

Ein Beitrag geteilt von Julie (@mel0diej0lie) am

So sah es in Oftringen aus:

Leservideo von Sarah Schulz aus Oftringen

Leservideo von Roger Peter



Küngoldingen (Gemeinde Oftringen):


Hirschthal:

Video von Leser Marc Ellena

Video von Leser Marc Ellena



So stürmte es in Dottikon:

Leservideo von Lezeil Nava-Steglich aus Dottikon 

Staffelbach

Familie Gerth räumte nach dem Unwetter auf:

  



Die kräftigsten Gewitterzellen entluden sich am Jurasüdfuss und am Bodensee, wie der Wetterdienst MeteoSchweiz auf seinem Blog schreibt. Im Oberaargau fielen stellenweise knapp 90 Liter Niederschlag pro Quadratmeter. In Wynau im Kanton Bern wurden in nur 20 Minuten 31 Liter gemessen.

Besonders stürmisch wurde es südlich von Interlaken BE, wo Böen von 105 Kilometern pro Stunde erreicht wurden.

Auch auf den Zugverkehr hatten die Unwetter Auswirkungen: In Zofingen standen am Samstagabend zwei Gleise unter Wasser. Die Züge auf der Strecke Basel-Luzern fielen zwischen Olten und Luzern aus, wie der Bahninformationsdienst Railinfo mitteilte.

(kob/pz/sda)

Haben Sie auch Fotos vom Unwetter gemacht? Schicken Sie sie an online@aargauerzeitung.ch!