Laufenburg

Unfallfahrer riss Fussgängerbrücke vor Schule mit Lastwagen auf: «Es tut mir leid für alle Beteiligten»

LKW-Chauffeur reisst Fussgängerbrücke neben Schulhaus nieder

Brücke direkt neben dem Schulhaus

In Laufenburg wurde eine Fussgängerbrücke durch einen beladenen Lastwagen zerstört. Dabei wurde eine Person leicht verletzt.

Der Teleskoplader eines Lastwagens riss am Freitagabend die Fussgängerbrücke in Laufenburg auf. Unfallfahrer Marcel Herzog (36) hat ein schlechtes Gewissen.

Es hätte viel schlimmer kommen können: Ein Lastwagenfahrer riss mit seinem Gefährt am Freitagabend die Fussgängerbrücke in Laufenburg auf. Die Brücke stand direkt neben dem Schulhaus. 

Nur weil die Schüler schon im Wochenende waren, befand sich keine Person zum Zeitpunkt des Unglücks auf der Brücke. 

Alagaiah Anpalagan hat den Unfall live miterlebt. Gegenüber «Tele M1» schildert er die Szene so: «Ich hörte, wie die Brücke nach unten krachte. Als ich genauer hinsah, war bereits alles kaputt.»

Glück im Unglück: Beim Unfall wurde keine Person schwer verletzt. Eine deutsche Autolenkerin zog sich Schnittverletzungen am Arm zu - ihr Auto wurde von herunterkommenden Trümmerteilen getroffen.

Unfallfahrer hat Strafverfahren am Hals

Allerdings entstand ein beträchtlicher Sachschaden von mehreren Hunderttausend Franken. Die Brücke musste noch am Abend komplett abgerissen werden.

Dem Unfallfahrer Marcel Herzog tut die ganze Sache schrecklich leid. Er sagt: «Ich will mich bei allen entschuldigen - auch bei den Leuten, die wegen mir im Stau gestanden sind.» Der Verkehr musste aufgrund der Trümmerteile für rund zwei Stunden umgeleitet werden.

Herzog ist Lohnunternehmer. Er begründet den Unfall so: «Ich habe wohl den Lastwagen falsch geladen und hatte Überhöhe.»

Der 36-Jährige musste noch vor Ort seinen Führerausweis abgeben. Die Staatsanwaltschaft hat ein Strafverfahren gegen ihn eröffnet.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1