Überlastung

Über 200 Personen liegen wegen Covid-19 in Aargauer Spitälern

Auf Aargauer Intensivstationen wurden am Montag 38 Personen wegen Covid-19 behandelt. (Symbolbild)

Auf Aargauer Intensivstationen wurden am Montag 38 Personen wegen Covid-19 behandelt. (Symbolbild)

In Aargauer Spitälern sind am Montag 209 Personen stationär wegen Covid-19 behandelt worden. Das waren 22 mehr als am Freitag und so viele wie noch nie seit Beginn der Datenerfassung.

Auf einer Intensivstation lagen 38 der Spitalpatienten, zwei mehr als am Freitag. Wie der Kanton am Dienstag auf seiner Website mitteilte, gab es auf den Intensivstationen noch 24 freie Betten.

Im Aargau wurden am Montag 304 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus verzeichnet. Am Sonntag waren 198, am Samstag 379 und am Freitag 415 neue Fälle registriert worden. Per Montag wurden im Aargau insgesamt 22'362 bestätigte Infektionen gezählt. Bisher starben im Aargau 271 Menschen an den Folgen von Covid-19. Darunter ist ein Todesfall, der am Montag verzeichnet wurde.

Meistgesehen

Artboard 1