Zofingen

Über 2 Promille: Autofahrer zieht Baustellenschranke hinter sich her und muss jetzt hohe Strafe zahlen

Saftige Busse für besoffenen Autolenker

Saftige Busse für besoffenen Autolenker

Vor einem Jahr fuhr ein 51-Jähriger betrunken Auto und zog eine ganze Baustellenschranke mit sich. Nun erhält er eine hohe Geldstrafe.

Vor einem Jahr fuhr ein 51-Jähriger betrunken Auto und zog eine ganze Baustellenschranke kilometerweise mit sich. Nun erhält er eine hohe Geldstrafe.

Im September vor einem Jahr fuhr ein 51-Jähriger betrunken Auto. Er war so benebelt, dass er nicht einmal bemerkte, dass er eine Baustellenschranke mitschleift. Funken flogen auf der Strasse, die anderen Verkehrsteilnehmer probierten mit Lichthupen den Fahrer darauf aufmerksam zu machen – ohne Erfolg. 

Der Lenker fuhr weiter und krachte zusätzlich in ein Kandelaber. "Auch nach der zweiten Kollision setze er seine Fahrt fort", gibt Fiona Strebel, Sprecherin der Aargauer Staatsanwaltschaft, gegenüber Tele M1 Auskunft. "Später hat er sein Auto in der Nähe seiner Wohnung parkiert, wo er von der Polizei gefunden werden konnte." Der Atemlufttest habe über zwei Promille ergeben. 

Das kommt den Fahrer nun teuer zu stehen. "Er wurde zu einer bedingten Geldstrafe von 180 Tagessätzen und einer Busse von 2000 Franken verurteilt." Ausserdem musste er seinen Führerausweis für längere Zeit abgeben. 

Fahrt mit Funken

Fahrt mit Funken

Dieses Video geht viral. Ein PW-Lenker schleift ein Baustellenschild quer durch Zofingen. Der Lenker war dabei nicht ganz nüchtern.

Meistgesehen

Artboard 1