Aargau
Trotz kalt-nassem Start: Die Badis mit so vielen Gästen wie lange nicht mehr

Zuerst wollte der Sommer nicht kommen und dann kam er brütend heiss: Das hat den Badibetreibern im Aargau die Saison gerettet. Manche sprechen sogar von einem so guten Jahr wie seit dem Supersommer 2003 nicht mehr.

Drucken
Teilen
Grosser Andrang in den Badis im Aargau in diesem Sommer.

Grosser Andrang in den Badis im Aargau in diesem Sommer.

Am Montag hatte es nur gerade einen Gast in der Badi in Lenzburg, der im Becken seine Längen zog. Doch das Bild täuscht: Hochgerechnet auf die gesamte Saison können die Badibetreiber im Aargau ein sehr gutes Fazit ziehen.

«Obwohl wir kein Warmwasser haben, war es ein sehr guter Sommer. Der beste seit 10 Jahren, nur 2003 war noch besser», sagt der Lenzburger Badmeister Christof Hübscher gegenüber dem regionalen TV-Sender Tele M1.

Auch in Aarau sieht die Bilanz sehr gut aus: Über 15 Prozent mehr Gäste als letztes Jahr verzeichnet das Freibad Aarau. Auch im Freibad Tägerhard in Wettingen haben die guten Juli- und August-Tage die schlechten Mai-Tage wettgemacht. Betriebsleiter Kurt Müller: «Wir hatten mit nur 1000 Eintritten einen ganzen schlechten Mai, normalerweise kommen 10'000 Gäste. Aber das brauchte drei Sommertage, und dann hat man das wieder aufgeholt.» Entscheidend seien eigentlich die Monate Juli und August. (fam)

Aktuelle Nachrichten