Es passierte vor der Migrosfiliale in Oftringen: eine Unbekannte bat eine ältere Dame kurz vor 15:30 Uhr um Wechselgeld. Hilfsbereit nahm die 70-Jährige ihr Portemonnaie hervor. Während sie das Münzfach durchsuchte, griff die Diebin unbemerkt ins Portemonnaie und stahl die Maestro-Karte. Anschliessend ging sie davon.

Mehrere tausend Franken bezogen

Nur kurze Zeit später bezog die Täterin an einem Geldautomaten mehrere tausend Franken. Die Polizei geht davon aus, dass die Diebin der 70-jährige Frau an der Kasse beim Bezahlen mit der Maestro-Karte zugeschaut hat und so an den PIN gelangt ist.

Ein alter Trick

Bei der Geldwechselmasche handelt es sich um einen alten Trick, mit welchem geschickte Diebe immer wieder Erfolg haben. Die Kantonspolizei rät daher den PIN der Bank- oder Kreditkarte bei der Eingabe am Zahlungsterminal immer abzudecken. Zudem wird empfohlen, sich nicht auf verdächtige Personen einzulassen und das Portemonnaie nicht hervorzunehmen.