Das Ziel einer Langzeitstudie der Hirslandenklinik in Aarau ist es herauszufinden, wie sich Luftverschmutzung auf die Gesundheit des Menschen auswirkt. SP-Regierungsrat Urs Hofmann stellt sich als Testperson dem Spital bereits seit 26 Jahren zur Verfügung und nimmt immer wieder an den Testserien teil. 

Dabei muss er beispielsweise möglichst geradlinig laufen. Eine Aufgabe, die ihm nicht zu schaffen macht. Im Gegenteil: "Ich hasse es, wenn man irgendwo langsam laufen muss. Ich bin lieber zügig unterwegs", sagt er gegenüber Tele M1. Auch beim Lungentest schneidet Hofmann gut ab: "Es sieht alles so aus, wie es sollte." 

Urs Hofmann im Gesundheitscheck

Der Aargauer Regierungsrat ist Testperson einer Langzeitstudie der Hirslanden Klinik Aarau. Wie fit ist der Vollzeit-Politiker wirklich?

Die Studie steht unter der Leitung des Pneumolgen Robert Bettschart. Vor allem regionale Unterschiede der Luftverschmutzung werden berücksichtigt: "Gerade in Aarau hat die starke Staubelastung im Winter hohen Einfluss auf die Lungen in der Region genommen. Vergleichsweise mehr als in Davos.", stellt Bettschart fest. 

Um weiterhin fit zu bleiben nimmt sich der 60-jährige Hofmann vor, zwei Mal pro Woche Joggen zu gehen: "Der Lebensstil eines Regierungsrates ist leider nicht optimal. Man hat vielleicht ein bisschen zu wenig Zeit für all das, was einem gut tun würde."