Feldschiessen

Steigerung um mehr als 700 Teilnehmer und ein 16-jähriger Spitzenschütze

Das Aargauer Feldschiessen konnte den Teilnehmerrückgang des Vorjahres nahezu wettmachen. Mehr als 14000 Teilnehmer absolvierten das Programm mit Gewehr oder Pistole. Das herausragendste Resultat schoss der 16-jährige Patrick Gütiger aus Holderbank.

Das Feldschiessen konnte im Aargau eine kräftige Steigerung um 775 Schützinnen und Schützen verzeichnen. 14 102 Teilnehmer absolvierten das
18 Schüsse umfassende Programm mit dem Gewehr oder der Pistole. Patrick Gütiger aus Holderbank und Andreas Hunziker aus Oberkulm erzielten dabei das Punktemaximum.

Der Aargauer Verantwortliche für das Feldschiessen, Werner Stauffer, hatte vorsichtig 13 500 Teilnehmer als Ziel bekannt gegeben. «Die Schützenvereine haben in diesem Jahr besser mobilisiert», freut er sich jetzt über den fast sechsprozentigen Zuwachs. Bei den Gewehrschützen zielten 11 179 Männer und Frauen auf die 300-m-Distanz, was einer Zunahme um 668 entspricht. Hinzu kommen 2923 Pistolenschützen auf die 25- oder 50-Meter-Distanz, was einer Zunahme um 107 entspricht. Damit konnte der Aargauer Schiesssportverband den massiven Rückgang im letzten Jahr nahezu wettmachen.

16-jähriger Spitzenschütze

Das herausragende Resultat bei den Gewehrschützen schoss der 16-jährige Holderbanker Patrick Gütiger. Der Sohn einer Schützenfamilie erzielte
18 Volltreffer, was die Maximalpunktzahl von 72 ergab. Das Resultat überrascht nur auf den ersten Blick, denn das Holderbanker Talent hatte schon vor vier Jahren für Aufsehen gesorgt. 2012 liess er sich am Eidgenössischen Schützenfest für Jugendliche als Schützenkönig feiern. Er absolvierte das Feldschiessen zusammen mit der ganzen Familie auf der Regionalschiessanlage Lenzhard in Lenzburg. In seinem Sog erzielten auch Vater,Mutter sowie die jüngere Schwester ein Kranzresultat.

Treffsicherer Regionalpolizist

Zum zweiten Mal in Folge schoss der Oberkulmer Regionalpolizist Andreas Hunziker am Feldschiessen mit der Pistole das Maximum von 180 Punkten. Er erzielte die 18 Volltreffer auf dem Pistolenstand in Teufenthal, wo er als Schiessinstruktor seine Polizeikollegen des Korps AargauSüd ausbildet. Hinter ihm erreichten nicht weniger als 7 Schützen 179 Punkte, was einmal mehr das hohe Niveau bei den Pistolenschützen im Aargau unterstreicht. Bei den Gewehrschützen kamen vier auf 71 Punkte, darunter die Holderbankerin Silvia Plaz.

Alles Resultate des Aargauer Feldschiessens finden Sie unter: www.infrasoft.ch

Meistgesehen

Artboard 1