«Lüt usem Aargau»
Stefanie Amrein, Yoga-Lehrerin: «Meine Freunde dachten: Jetzt wird sie esoterisch»

Wir wollen den Menschen im Aargau eine Stimme geben – und so dem Kanton ein Gesicht. Unter dem Titel «Lüt usem Aargau» sprechen wir mit möglichst vielen verschiedenen Aargauerinnen und Aargauern über ihre Heimat, ihr Leben und ihren Alltag.

Simone Morger
Merken
Drucken
Teilen

Worum gehts?

Wir wollen den Menschen im Aargau eine Stimme geben – und so dem Kanton ein Gesicht. Allen unseren Interviewpartnern stellen wir Fragen zum Leben – und zwar dort, wo sie ihren Tag verbringen. Es geht um Heimat, Glück oder Angst. Kultureller oder geografischer Hintergrund spielt keine Rolle, die Interviewpartner sollten einzig im Kanton wohnen.

Dies ist nach einem Jahr die vorerst letzte Folge «Lüt usem Aargau».