Grossratswahlen

SP Aargau startet mit Tür-zu-Tür-Umfragen in den Wahlkampf

Dieter Egli, Co-Präsident SP-Grossratsfraktion und Regierungsratskandidat, ist bei den Umfragen mit dabei.

Dieter Egli, Co-Präsident SP-Grossratsfraktion und Regierungsratskandidat, ist bei den Umfragen mit dabei.

Mit einer speziellen Haustür-Umfrage steigt die SP Aargau in den Wahlkampf ein. Auch Telefon- und Strassenaktionen der SP-Mitglieder seien geplant.

Die Haus-zu-Haus-Umfragen starten am Mittwochabend in Wettingen und Neuenhof, wie die Partei mitteilt. Dabei will die SP von der Bevölkerung erfahren, welche Themen sie beschäftigen. 

Die SP-Mitglieder sind laut der Partei mit einer Aargauer Karte unterwegs. Auf dieser scheinbaren Wanderkarte stünden 25 Projekte für die Bezirke und den Kanton, für die sich die Partei im Grossen Rat einsetze. «Damit zeigen wir den Wahlberechtigten auf, was die SP konkret im kantonalen Parlament unternimmt, damit der Aargau ein lebenswerter Kanton für alle wird», sagt Fraktionspräsident Dieter Egli.

Neben den Projekten sind auf der Karte auch 70 Frauen und 70 Männer abgebildet, die sich in den einzelnen Bezirken zur Wahl stellen. Die SP möchte die bisherigen 27 Sitze im Grossen Rat zumindest verteidigen und ihren Wähleranteil steigern. (wue)

Meistgesehen

Artboard 1