Regierungsratswahlen
Sozial-Liberale treten mit Samuel Schmid zu den Regierungsratswahlen an

Die Sozial-Liberale Bewegung SLB Aargau lanciert mit Grossrat Samuel Schmid einen eigenen Kandidaten für die Regierungsratswahlen im Herbst. Schmid will sich bei einer Wahl «mit Aufrichtigkeit und ehrlichen Zielen für die Bevölkerung einsetzen».

Merken
Drucken
Teilen
Samuel Schmid will für die SLB in den Regierungsrat

Samuel Schmid will für die SLB in den Regierungsrat

Zur Verfügung gestellt

Die Sozial-Liberale Bewegung (SLB) des Kantons Aargau tritt mit einer eigenen Kandidatur zu den Regierungsratswahlen vom kommenden Herbst an. Ins Rennen schickt sie ihren Mitgründer und Präsident, Grossrat Samuel Schmid. Dies gab die SLB am Freitagabend bekannt.

Mit Samuel Schmid portiere die SLB «einen kompetenten Kandidaten für die Regierungsratswahlen». Als Regierungsrat würde er sich mit «Aufrichtigkeit und ehrlichen Zielen» für die Bevölkerung einsetzen, heisst es in einer Mitteilung.

Mit sozialen und wirtschaftlichen Fragen vertraut

Als Leiter eines international tätigen Hilfswerks und Geschäftsführer von zwei KMU-Betrieben sei Schmid sowohl mit sozialen als auch wirtschaftlichen Fragen gut vertraut. Die politischen Institutionen und aktuellen Projekte im Kanton kenne er aus seiner Tätigkeit im Grossen Rat.

Schmid ist fünffacher Familienvater, lizenzierter Theologe und diplomierter Nonprofit-NPO-Manager VMI der Universität Fribourg. Menschlich wie fachlich sei Schmid für das Amt des Regierungsrates deshalb bestens geeignet, schreibt die SLB

Die Regierungsratswahlen finden am 21. Oktober 2012 statt.