Umfrage

So (un)zufrieden sind die Aargauer Fahrgäste mit dem öV-Angebot – wo sie Handlungsbedarf sehen

Aargauer Fahrgäste sind grösstenteils sehr zufrieden mit dem öV-Angebot. (Symbolbild)

Aargauer Fahrgäste sind grösstenteils sehr zufrieden mit dem öV-Angebot. (Symbolbild)

Eine Kundenumfrage zeigt: Aargauer Fahrgäste werten die Leistungen des öV-Personals als besonders gut. Handlungsbedarf besteht bei der Infrastruktur der Haltestellen. Auch wünschen sich die Fahrgäste in der Nacht mehr Präsenz von Sicherheitspersonal.

Aargauer Fahrgäste sind mit dem öffentlichen Verkehr zufrieden. In einer Nordwestschweizweiten Fahrgastbefragung bewerteten sie diesen mit 74 von 100 Punkten (2017: 74 Punkte, 2015: 75 Punkte), wie aus einer Mitteilung des Bau- und Verkehrsdepartements hervorgeht.

Viele Punkte verteilten sie insbesondere für die Leistungen des Fahr- (80), Kontroll- (83) und Verkaufspersonals. Die Freundlichkeit des Personals an bedienten Verkaufsstellen wird mit 87 Punkten besonders hoch bewertet.

Die Digitalisierung sowie die Ausbauten bei den Infrastrukturen zeigen Wirkung: Die Zufriedenheit mit den Informationsmöglichkeiten (von 74 auf 79 Punkte) und dem Online-Ticketkauf (von 79 auf 82 Punkte) steigt dieses Jahr signifikant. Ausserdem wird die Verständlichkeit des Geltungsbereichs für die Tickets besser bewertet (von 55 auf 61 Punkte).

Mit einem Wert von 89 Punkten ist zudem das Sicherheitsgefühl am Tag sehr hoch, wohingegen es in der Nacht vor allem an den Haltestellen lediglich einen Wert von 67 Punkten erreicht. Entsprechend wünschen sich die Befragten denn auch mehr Präsenz von Personal, das die Sicherheit gewährleistet.

Mehr Sitzgelegenheiten an Haltestellen gewünscht

Verbesserungspotenzial sehen die Kundinnen und Kunden ausserdem bei der Haltestelleninfrastruktur. So wünschen sich Fahrgäste mehr Sitzgelegenheiten (55 Punkte) oder sie fühlen sich nicht genügend vor Witterung geschützt (67 Punkte). Auch die Sauberkeit der Haltestellen ist nach Meinung der Fahrgäste noch ausbaufähig (68 Punkte).

Am wenigsten Punkte verteilten die Aargauer Fahrgäste in der Sparte "Reklamation". Offenbar fühlen sich viele nicht ernst genommen: Erhaltene Antworten auf Beschwerden sorgen für Missmut (40 Punkte).

Zahlreiche Fahrgäste schätzen zudem die Nutzung des öVs als teuer ein: Das bewertete Preis-Leistungsverhältnis hat mit 58 Punkten noch Luft nach oben. 

Übersicht der Kundenzufriedenheit in der Nordwestschweiz:

..

Die Befragung wurde in über 230 regionalen Bus-, Tram- und Bahnlinien in den Nordwestschweizer Kantonen Aargau, Solothurn, Basel-Stadt und Baselland durchgeführt. Insgesamt haben rund 8’100 Reisende daran teilgenommen. Die Erhebung der Kundenzufriedenheit wird alle zwei Jahre durchgeführt.

Meistgesehen

Artboard 1