Schäden

Sintflutartige Regenfälle und Sturm: Schäden liegen über einer halben Million

150 Schadensfälle gingen laut der Aargauischen Gebäudeversicherung wegen der Unwetter allein in dieser Woche ein. Es handelt sich nicht nur um Sturm- und Hagelschäden.

Die teilweise sintflutartigen Regenfälle richteten diese Woche vielerorts Schäden an. Laut der Aargauischen Gebäudeversicherung liegen sie zwischen 555 000 und 650 000 Franken. Das sind Sturm- und Hagelschäden wie auch Schäden wegen Überschwemmungen und Rückstauen in Häusern.

Beim Schloss Hallwyl richtete der Sturm am Montagabend beträchtliche Schäden an: Von der alten Mühle und dem Kerker riss er Ziegel und im Schlosspark wurden 30 jahrhundertalte Bäume zerstört (die az berichtete).

Die Brüstung des Geländers beim Burggraben ist durch herabfallende Bäume ebenfalls beschädigt worden. Museum Aargau mochte noch keine Schadenssumme nennen. Zuerst müsse man wissen, wie hoch die Reparaturen der Sanierungs- und Aufräumarbeiten sei, sagt Samuel Bachofner, Leiter der Museumsbetriebe Aargau.

Zwischenzeitlich ist das alte Gefängnisdach wieder ganz. Die Mühle wird auf der Seite, an der das Dach kaputt ist, nächste Woche eingerüstet. Man muss das ganze Dach abdecken und mit den noch brauchbaren oder neuen Ziegeln eindecken. Im Schlosspark sind zurzeit Baumpfleger an der Arbeit: Einige der beschädigten Bäume werden geschnitten und können so erhalten werden.

Entwurzelte Bäume müssen aus dem Park geholt werden. Keine einfache Aufgabe, weil der Boden nass ist und schwere Forstgefährte diesen noch mehr beschädigen. Eine Challenge sei das Herausziehen der Bäume aus dem mit Wasser gefüllten Burggraben, so Bachofner. 

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1