Aargauer Blaulicht-Ticker

Selbstunfall in Lenzburg: Insassen im Glück ++ BMW-Fahrer überschlägt sich auf A3 ++ Räuber überfallen Volg-Angestellte

Im Blaulicht-Ticker vom März halten wir Sie mit den wichtigsten Polizei- und Verkehrsmeldungen aus dem Kanton Aargau auf dem Laufenden.

Lenzburg, 26. März: Auto bei Selbstunfall mehrfach überschlagen – Fahrerin und Beifahrer unverletzt

Eine 33-jährige Italienerin verursachte am Donnerstag in Lenzburg einen Selbstunfall. Infolge mangelnder Aufmerksamkeit verlor sie die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und touchierte einen Erdwall. Das Auto überschlug sich mehrfach und kam auf dem Dach zum Stillstand. Die Fahrerin und der Beifahrer konnten das Auto selbstständig und unverletzt verlassen.

Den Artikel dazu finden sie hier.

Mülligen, 26. März: Totalschaden auf der Autobahn: 32-jähriger Serbe überschlägt sich auf der A3

Ein Autofahrer auf der Autobahn A3 in Richtung verunfallte am Donnerstagabend. Der Lenker, ein 32-jähriger Serbe, musste ins Spital eingeliefert werden. Die Kantonspolizei sucht Augenzeugen.

Den Artikel dazu finden sie hier.

Oberlunkhofen, 18. März: Räuber überfallen Volg-Angestellte auf offener Strasse – mehrere 1000 Franken Beute

Eine Angestellte des Volg-Ladens an der Zürcherstrasse in Oberlunkhofen AG ist am Mittwoch kurz nach 11 Uhr auf offener Strasse überfallen worden. Den Täten fielen Einnahmen des Volg-Ladens in Höhe von mehreren tausend Franken in die Hände.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Kölliken, 18. März: Betrunkene Autofahrerin baut Unfall und will sich aus dem Staub machen

Eine stark betrunkene Autofahrerin hat in der Nacht auf Mittwoch in Kölliken ein parkiertes Auto gerammt und grossen Sachschaden verursacht. Danach fuhr sie davon.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Fahrwangen, 17. März: Junge Autolenkerin missachtet Vortritt und kollidiert mit Rollerfahrer

In Fahrwangen sind am Dienstag ein Auto und ein vortrittsberechtigter Roller zusammengestossen. Dabei verletzte sich der Rollerfahrer leicht.

Der Unfall ereignete sich gemäss Polizeiinformationen vom Mittwoch am Dienstag kurz vor 13 Uhr auf der Sarmenstorferstrasse. Eine 19-jährige Autofahrerin missachtete beim Einbiegen vom Breitiweg in die Sarmenstorferstrasse den von rechts herannahenden Rollerfahrer.

Aufgrund der Kollision stürzte der 35-jährige Rollerfahrer und verletzte sich leicht. Er wurde zwecks Kontrolle durch die Ambulanz ins Spital überführt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Sins, 17. März: Motorradfahrer verliert Herrschaft über Fahrzeug und prallt gegen Auto

Ein Motorradfahrer hat beim Bahnhof in Sins die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist gegen ein Auto geprallt. Er kam mit leichten Verletzungen davon.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Aarau, 15. März: Vandalen schlagen auf Parkplatz des Kantonsspitals Aarau zu

In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben Unbekannte beim Parkplatz des Kantonsspitals Aarau mehrere Autos mutwillig beschädigt. Die Polizei sucht Augenzeugen.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Lenzburg, 13. März: 30-Jähriger im Regionalzug zusammengeschlagen – weil er auf das Rauchverbot hinwies

In einem Regionalzug zwischen Lenzburg und Hunzenschwil kam es am Freitagabend zu einer Schlägerei. Zwei Personen griffen einen Passagier an und verletzten diesen. Der verprügelte 30-Jährige hatte zuvor einen anderen auf das Rauchverbot im Zug aufmerksam gemacht, als sich dieser eine Zigarette angezündet hatte. 

Mehr dazu lesen Sie hier.

Wettingen, 13. März: Rega rettet E-Biker aus schwer zugänglichem Gelände

Die Rega stand am Donnerstagabend auf der Lägern bei Wettingen im Einsatz. Grund war ein gestürzter E-Biker, der sich am Fuss verletzt hatte. Die alarmierte Rega-Crew der Basis Dübendorf konnte den Verletzten an der Rettungswinde aus dem schwer zugänglichen Gelände fliegen.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Muri, 12. März: Zusammenstoss zweier Autos: Eine Frau im Spital

Zwei Autos stiessen am Donnerstagmorgen an der Vorderweystrasse in Muri zusammen. Die Kantonspolizei klärt den Unfallhergang ab. Eine 51-jährige Frau musste ins Spital gebracht werden.

Lesen Sie die ganze Meldung hier.

Walterswil SO, 11. März: 0,9 Promille und ohne Führerausweis: Autofahrer fährt in vorderes Auto

Ein 26-jähriger Schweizer verursachte am Mittwochnachmittag alkoholisiert und ohne gültigen Führerausweis einen Auffahrunfall. Dabei wurde eine Person leicht verletzt.

Mehr lesen Sie hier.

Stein/Rheinfelden, 5. März: Zwei Verkehrsunfälle wegen missachtetem Rotlicht

Ein Skoda-Fahrer übersah in Stein das Rotlicht und prallte gegen einen Ford.

Ein Skoda-Fahrer übersah in Stein das Rotlicht und prallte gegen einen Ford.

Weil ein Autofahrer das Rotlicht missachteten, kam es am Donnerstag in Stein und Rheinfelden zu je einem Verkehrsunfall. Verletzt wurde niemand.

Die Einzelheiten über die beiden Verkehrsunfälle entnehmen Sie dem Polizeibericht.

Eiken, 5. März: Seitlich-frontaler Zusammenstoss – zwei Personen mussten ins Spital gebracht werden

Eine 28-jährige Deutsche fuhr am Donnerstagabend um zirka 17.45 Uhr mit ihrem Suzuki auf der Hauptstrasse in Eiken in Richtung Stein. Gleichzeitig fuhr ein 39-jähriger Nordmazedonier mit seinem Opel von der Laufenburgerstrasse herkommend und beabsichtigte, nach links in die Hauptstrasse abzubiegen. In der Folge stiessen die beiden Fahrzeuge im Einmündungsbereich seitlich-frontal zusammen.

Alles zum Unfall in Eiken lesen Sie im vollständigen Polizeibericht.

Schöftland, 5. März: Am Steuer eingeschlafen und in Auto gekracht: 68-Jähriger muss Führerausweis abgeben

Auf der Suhrentalstrasse in Schöftland nickte ein Automobilist am Donnerstagmorgen während der Fahrt ein und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es zu einer heftigen Kollision mit einem entgegenkommenden Auto. Dessen Lenkerin wurde verletzt.

Die vollständige Polizeimeldung können Sie hier nachlesen.

Oberentfelden, 4. März: Zwei Autos kollidieren im Baustellenbereich – Polizei sucht Augenzeugen

Innerhalb einer Tagesbaustelle stiessen am Mittwochmittag auf der A1 zwei Autos zusammen. Verletzt wurde niemand. Der genaue Hergang ist unklar, weshalb die Polizei Zeugen sucht. Mehr dazu lesen Sie hier.

Abtwil, 4. März: Vollbrand zerstört ein älteres Wohnhaus – Brandursache unklar

..

In einem Einfamilienhaus am Klostermattweg in Abtwil ist am Mittwoch ein verheerender Brand ausgebrochen. Ein Anwohner bemerkte das Feuer um 11.40 Uhr und alarmierte die Feuerwehr. Diese fand das ältere Gebäude in Vollbrand vor, wie die Kantonspolizei mitteilt. 

Hier können Sie die ganze Polizeimeldung nachlesen.

Spreitenbach, 4. März: Gas- und Bremspedal verwechselt: 76-Jährige kollidiert mit Baum

Eine Skoda-Fahrerin, welche auf der Sandäckerstrasse in Spreitenbach in Richtung Kreisverkehr Industriestrasse fuhr, verlor Dienstag die Kontrolle über ihr Auto. Wie die Kantonspolizei mitteilte, beschleunigte das Fahrzeug und kollidierte mit einem Ford.

Anschliessend geriet es von der Strasse ab, worauf das Auto mit einem Baum kollidierte und bei einer Betonbank zum Stillstand kam. Personen wurden keine verletzt. Die Skoda-Fahrerin, eine 76-jährige Schweizerin dürfte Gas- und Bremspedal verwechselt haben. Die Kantonspolizei nahm ihr den Führerausweis vorläufig ab.

Mehr lesen Sie hier.

Dürrenäsch, 3. März: In Kurve zu weit nach links geraten: 48-jährige Frau muss verletzt ins Spital

..

Auf einer Nebenstrasse ausserhalb von Dürrenäsch stiessen am Dienstagmorgen zwei Autos zusammen. Die Ambulanz brachte eine Beteiligte verletzt ins Spital.

Hier geht es zum ganzen Polizeibericht.

Bremgarten, 3. März: Lagergebäude komplett ausgebrannt – Ursache noch unklar

Eingestellte Gegenstände verbrennen bei Lagerhausbrand in Bremgarten

Eingestellte Gegenstände verbrennen bei Lagerhausbrand in Bremgarten (Tele M1-Beitrag vom 3. März)

Mehrere Feuerwehren rückten nach Bremgarten aus, nachdem ein Brand in einer Liegenschaft ausgebrochen war. Personen wurden keine verletzt. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die ausführliche Polizeimeldung können Sie hier nachlesen.

Aarau, 3. März: Aargauer Zoll entdeckt 800 Kilogramm K.-o.-Tropfen

In der Zollstelle Aarau ist eine grosse Menge GBL sichergestellt worden. Diese Flüssigkeit kann als K.-o.-Tropfen verwendet werden.

In der Zollstelle Aarau ist eine grosse Menge GBL sichergestellt worden. Diese Flüssigkeit kann als K.-o.-Tropfen verwendet werden.

Mitarbeitende der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) stellten eine Sendung mit 800 Kilogramm Gamma-Butyrolacton (GBL), besser bekannt unter dem Begriff «K.-o.-Tropfen» fest. Die Drogen kamen von Holland und waren für einen Abnehmer im Fürstentum Lichtenstein bestimmt.

Weitere Details entnehmen Sie dem vollständigen Bericht der Zollbehörden.

Zurziberg, 1. März: 1,6 Promille Alkohol im Blut: Autofahrer verursacht Selbstunfall

Auf dem Zurziberg ist es am Samstag kurz nach 19 Uhr zu einem Selbstunfall gekommen. Ein 37-jähriger Autofahrer kam aus unbekannten Gründen von der Strasse ab. Er blieb unverletzt. Ein Atemlufttest ergab, dass der Portugiese zum Zeitpunkt des Unfalls umgerechnet 1,6 Promille Alkohol im Blut hatte.

Hier können Sie die ganze Polizeimeldung nachlesen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1