Autounfall
Selbstunfall auf der Autobahn: Hergang ist unklar

Eine 49-jährige Autolenkerin verursachte am Mittwochabend einen Selbstunfall auf der Autobahn A2 und prallte mit ihrem Fahrzeug in die Randleitplanke. Der Sachschaden beträgt rund 18'000 Franken. Die Frau blieb unverletzt.

Drucken
Teilen
Selbstunfall auf Autobahn bei Strengelbach
3 Bilder
Selbstunfall auf Autobahn bei Strengelbach
Selbstunfall auf Autobahn bei Strengelbach

Selbstunfall auf Autobahn bei Strengelbach

Kapo AG

Am Mittwoch kurz nach 19 Uhr fuhr eine Luzernerin mit ihrem Mazda auf der Autobahn A2 von der Verzweigung Wiggertal in Richtung Luzern. Auf Gemeindegebiet Strengelbach verlor die 49-jährige Frau die Herrschaft über ihr Auto und streifte die Randleitplanke, worauf sie gegen die Mittelleitplanke schleuderte.

Wie durch ein Wunder konnte sie aus dem beschädigten Auto aussteigen und blieb unverletzt. Der Sachschaden beträgt jedoch rund 18'000 Franken. Weshalb die Mazdafahrerin von der Fahrbahn kam, ist noch nicht geklärt.

Die Mobile Einsatzpolizei in Schafisheim sucht mögliche Augenzeugen, die das Fahrverhalten und den Selbstunfall beobachten konnten.

Aktuelle Nachrichten