Geschwindigkeit überschritten

Sechs Raser und viele zu schnell: Das zeigen Kontrollen der Polizei

Nächtlicher Motorenlärm und Rennen: Deshalb führte die Polizei am Mittwoch mehrere Geschwindigkeitskontrollen an verschiedenen Orten im Kanton durch. (Symbolbild)

Nächtlicher Motorenlärm und Rennen: Deshalb führte die Polizei am Mittwoch mehrere Geschwindigkeitskontrollen an verschiedenen Orten im Kanton durch. (Symbolbild)

Die Kantonspolizei Aargau führte gestern den ganzen Tag mehrere Geschwindigkeitskontrollen durch. Sechs Lenker waren so schnell, dass sie den Führerausweis auf der Stelle abgeben mussten.

Bei Kontrollen der Kantonspolizei zwischen Würenlos und Otelfingen, Aarau und Unterentfelden und Lupfig und Birmenstorf erfasst das Lasermessgerät mehrere betrachtliche Geschwindigkeitsüberschreitungen.

Bei sechs Lenkern war sie gar so hoch, dass die Polizei ihnen den Führerausweis sofort abnahm. Einem der Lenker stattete die Patrouille einen Besuch zu Hause ab, nachdem das Messgerät festgestellt hatte, dass er auf einer Strasse mit einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 80km/h mit 141km/h unterwegs gewesen war. Der Führerausweis wurde direkt eingezogen. Das war das Ergebnis der Kontrollen am Mittwochmorgen, so die Medienmitteilung der Kantonspolizei Aargau.

Innerorts mit 106 km/h gemessen 

Am späten Abend kontrollierte die Kantonspolizei auf der Industriestrasse in Würenlingen nochmals die  Geschwindigkeit mit dem Lasermessgerät. Am späteren Abend erfasste der Polizist am Messgerät einen Motorradfahrer mit 106 km/h, also 52km/h zu schnell. Damit gilt er als Raser und die Kantonspolizei schaltete sogleich die Staatsanwaltschaft ein, welche ein Verfahren eröffnete und das Motorrad beschlagnahmte. Die Kantonspolizei nahm dem 26-jährigen Schweizer zudem den Führerausweis ab. 

Den Führerschein abgeben mussten ausserdem ein 20-jähriger Schweizer (92km/h und eine 19-jährige Frau mit Lernfahrausweis (78km/h). Die Kontrollen führte die Polizei als Reaktion auf wiederholte Meldungen über nächtlichen Motorenlärm und illegale Rennen in diesem Gebiet durch. 

Die aktuellen Polizeibilder:

Meistgesehen

Artboard 1