Swiss Skills Bern
Sechs Mal Gold: Aargauer Berufstalente sahnen an Swiss-Skills ab

21 Goldmedaillen wurden an den nationalen Berufsmeisterschaften, den Swiss-Skills in Bern, verteilt. Gleich sechs holten die Aargauer. In der Sparte Polybau Gerüstbau schnappten sie sich gleich drei Mal Edelmetall.

Merken
Drucken
Teilen
Swiss-Skills: Die Aargauer Sieger
5 Bilder
Sandro Leuenberger aus Hunzenschwil holte Gold im Strassenbau.
Loris Scandurra (Vogelsang) holt Gold in der Kategorie Informatiker IT Network Systems Administration.
Goldjunge: Christian Wegmann (Baden, Gebäudetechnikplaner Sanitär)
Kevin Bucheli (Uerkheim) gewinnt Gold bei den Gebäudetechnikplanern Lüftung.

Swiss-Skills: Die Aargauer Sieger

zvg

Fünf Wettkampftage, 70 Meisterschaften, 1000 Wettkämpferinnen und Wettkämpfer und insgesamt über 155 000 begeisterte Besucher: Mit den Swiss-Skills Bern erhielt die Berufslehre eine völlig neue Präsentationsplattform.

An den Wettbewerben gab es rund 200 Medaillen zu gewinnen. Aargauische Berufstalente holten sich deren 21, davon sechsmal Gold. Geradezu eine Grossmacht ist der Aargau bei den Polybauern Gerüstbau: Gold holten Markus Camenisch (Dättwil) und Ritchie Buntschu (Tennwil), Silber Kenan Xhuka (Zufikon).

Gold holten auch Loris Scandurra (Vogelsang, Informatiker IT Network Systems Administration), Kevin Bucheli (Uerkheim, Gebäudetechnikplaner Lüftung), Christian Wegmann (Baden, Gebäudetechnikplaner Sanitär) und Sandro Leuenberger (Hunzenschwil, Strassenbauer).

Silber holten sich Lisa Schenk (Zeihen, Hotelfachfrau), Cornelia Widmer (Uerkheim, Detailhandelsfachfrau Fleischwirtschaft), Carolin Abromeit (Unterentfelden, Fachfrau Gesundheit), Mike Brunner (Walde, Plattenleger), und Pascal Wismer (Stetten, Polybauer Fassadenbau).

Bronze ging an Davide Ladelfa (Unterentfelden, Isolierspengler), Davide Cannizzaro (Döttingen, Polybauer Abdichten), Pascal Wilhelm (Gontenschwil, Formenbauer), Flavia Schönle (Rothrist, Fachfrau Gesundheit), Lorena Villiger (Abtwil, Floristin), Lukas Berger (Mumpf, Gipser), Kevin Hofer (Rothrist, Maurer), Noah Hütter (Niederrohrdorf, Elektroniker) und Nathanael Barth (Rheinsulz, Automatiker). Alle Teilnehmer haben in ihrem Beruf das Eidgenössische Fähigkeitszeugnis (EFZ). (MKU)