Aarau
Schulleitung der Aargauer Maturitätsschule für Erwachsene zieht in die Neue Kantonsschule

Die bisherige Rektorin der Aargauer Maturitätsschule für Erwachsene (AME) wird Anfang 2019 in den Ruhestand treten. Zu diesem Anlass soll die Erwachsenenschule der Neuen Kantonsschule Aarau angegliedert werden.

Merken
Drucken
Teilen
Die Schulleitung der Aargauer Maturitätsschule wird ins Schulleitungsteam der Neuen Kantonsschule Aarau integriert. (Symbolbild)

Die Schulleitung der Aargauer Maturitätsschule wird ins Schulleitungsteam der Neuen Kantonsschule Aarau integriert. (Symbolbild)

Flavio Fuoli

Anfangs 2019 wird die langjährige Rektorin der Aargauer Maturitätsschule für Erwachsene (AME), Barbara Keller Tanner, in den Ruhestand treten. Wie das Departement Bildung, Kultur und Sport mitteilt, wird sich zudem die organisatorische und räumliche Situation der Schule verändern.

Laut Medienmitteilung suchte die Erwachsenenschule in ihrem 26-jährigen Bestehen immer wieder nach Räumen für den Unterricht und Schulleitung und war daher schon an verschiedenen Standorten untergebracht.

Unter diesen Umständen habe es vor allem an Möglichkeiten für informelle Begegnungen und den Austausch zwischen Schulleitung, Lehrpersonen und Studierenden gefehlt. Ziel sei es deshalb, der AME eine Heimat zu geben.

Angliederung an die Neue Kantonsschule Aarau

Dies soll mit der Integration der Schulleitung der AME ins Schulleitungsteam der Neuen Kantonsschule Aarau (NKSA) geändert werden.

Wie das Departement mitteilt, werde die Schule durch diese Angliederung ab Februar 2019 eine fixe Adresse erhalten und die Schulleitung näher bei den Lehrpersonen und Studierenden liegen.

Zudem sei die Integration der Schulleitung von Vorteil für die Erreichbarkeit der AME, die Organisation von Stellvertretungen sowie das Zusammenwirken von Schulleitung, Schulverwaltung und IT.

Gemäss Mitteilung wird die AME unter dem Dach der NKSA weiterhin einen eigenen Schulleiter im Schulleitungsteam haben. Zukünftiger Rektor wird Zsolt Balkanyi, der bereits Rektor an der NKSA ist.

Die verbleibenden Monate werden nun genutzt, um Detailfragen der Überführung und der gemeinsamen Organisation zu klären. (cki)