Oftringen
Schreiende Bewohnerin verscheucht Einbrecher mitten in der Nacht

Mitten in der Nacht versuchten Einbrecher in ein Einfamilienhaus in Oftringen einzudringen. Durch die Geräusche erwachte die Bewohnerin, worauf die beiden Männer sofort wegrannten. Die Kantonspolizei nahm später einen Verdächtigen fest.

Merken
Drucken
Teilen
Die Einbrecher versuchten durch die Terrassentür einzudringen. (Symbolbild)

Die Einbrecher versuchten durch die Terrassentür einzudringen. (Symbolbild)

Kapo SO

2:30 Uhr zeigte der Wecke an, als die Bewohnerin des Einfamilienhauses am Nelkenweg in Oftringen von seltsamen Geräuschen geweckt wurde. Sie schaute daraufhin nach und bemerkte zwei Unbekannte, welche sich an der Terrassentür zu schaffen machten. Die Frau schrie die beiden Männer an, worauf diese sofort wegrannten.

Die alarmierte Kantonspolizei fahndete mit mehreren Patrouillen nach den Flüchtigen. Dabei wurde routinemässig auch der Sicherheitsdienst der örtlichen Asylbewerberunterkunft verständigt. Und promt kehrte eine halbe Stunde später ein Bewohner dorthin zurück, der den gemeldeten Beschreibungen entsprach. Die Kantonspolizei nahm den Mann unter dringendem Tatverdacht fest.

Es handelt sich um einen 32-jährigen abgewiesenen Asylbewerber aus Marokko. Sein mutmasslicher Komplize konnte bisher noch nicht aufgespürt werden.