Verkehr
Schneechaos im Aargau: 20 Unfälle am Morgen – Busse in Region Aarau und Baden mit Verspätung

Auf den verschneiten Strassen im Aargau herrschte heute Morgen vielerorts Stau. Der Kantonspolizei wurden 20 Unfälle gemeldet. Beim öffentlichen Verkehr kam es zu grösseren Verspätungen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Autos stauten sich heute Morgen auch auf der Wohler Zentralstrasse, weil Schnee und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt viele Autofahrer überfordern.

Die Autos stauten sich heute Morgen auch auf der Wohler Zentralstrasse, weil Schnee und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt viele Autofahrer überfordern.

Christian Breitschmid

Wegen Schnee auf der Fahrbahn mussten sich Autofahrer auf diversen Strassen im Aargau heute Morgen in Geduld üben.

Auf der A1 in Richtung Zürich kam es zwischen Baden-West und dem Baregg-Tunnel zu Stau. Wie die Kantonspolizei auf Anfrage der AZ mitteilte, kam es dort zwischen Baden und Neuenhof gegen 10 Uhr zu einer Auffahrkollision. Die Polizei ist ausgerückt, fand jedoch kein Fahrzeug mehr vor.

Auch auf der A3 zwischen Brugg und der Verzweigung Birrfeld kam es zu einer Überlastung des Verkehrs.

Laut Kantonspolizei gingen heute Morgen aufgrund der Wetterlage bereits 20 Unfallmeldungen ein. Dabei handelt es sich beim Grossteil um Auffahr– und Selbstunfälle.

Busse der RVBW, die in der Region Baden-Wettingen verkehren, blieben heute Morgen liegen oder hatten bis zu 1 Stunde Verspätung. «Wir haben auf dem ganzen Liniennetz mit Verspätungen zu kämpfen», sagt Christian Bernhard, Betriebsdisponent der Regionalen Verkehrsbetriebe Baden-Wettingen (RVBW).

Ausserdem machten den Bussen vor allem die tiefen Temperaturen zu schaffen. «Der neue Schneefall gefriert sofort», sagt Bernhard. Die Folge seien glatte Strassen. So hätte am Morgen die Baldegg von den RVBW-Bussen nicht befahren werden können, weil es zu gefährlich war. Mittlerweile verkehren dort die Busse wieder.

Christian Bernhard rechnet damit, dass die Busverspätungen bis am frühen Nachmittag behoben worden sind.

Schnee bei Neuenhof

Schnee bei Neuenhof

Andreas Fahrländer

In Kombination mit rutschigem Terrain sorgen vor allem starke Gefälle für blockierte Strassen. Ein AZ-Leser berichtet, dass im Höhtal und in Ennetbaden heute Morgen Autos nur mit Mühe bremsen konnten und mitunter quer auf der Strasse standen. Folglich gebe es Rückstau bis ins Surbtal und ins Wehntal. Mehr zum Schneechaos in der Region Baden lesen Sie hier.

Der Schneefall in der Nacht auf Donnerstag hat in der ganzen Schweiz für grosse Verkehrsprobleme gesorgt. Verspätungen im Bahnverkehr, Chaos am Flughafen Genf, prekäre Verhältnisse auf den Strassen waren die Folge. Überraschend ist für die Meteorologen die Intensität der Niederschläge. Lesen Sie hier mehr dazu.

Auch in der Region Aarau war der Busverkehr von Verspätungen betroffen. Das teilte der Kommunikationsleiter Erwin Rosenast von AAR Bus und Bahn auf Anfrage der AZ mit.

Betroffen seien vor allem die Buslinien 1 in Richtung Buchs und 2 in Richtung Rohr gewesen. Durch den Stau wären sie nicht schneller vorwärts gekommen – dies habe sich von ca. 8.00 bis 9.30 Uhr gehalten. Technische Probleme oder Unfälle seien aber nicht vorgekommen.

Seitens der Bahn gab es laut dem Kommunikationsleiter keine grösseren Verspätungen – nur aufgrund des Wartens auf den Anschluss-Verkehr sei es teilweise zu Verzögerungen von ein paar Minuten gekommen.

Was auffällt: deutlich mehr Personen als normalerweise waren heute Morgen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs.

Gegen Mittag hat sich der Verkehr im Aargau laut Kantonspolizei wieder weitestgehend normalisiert. Die Zahl der Unfälle sei nicht gestiegen. Wie die Polizei auf Twitter meldet, handelte es sich bei diesen mehrheitlich um Blechschäden. Insgesamt seien drei Personen leicht verletzt worden.

Trotzdem lautet die Erinnerung: Auf Nebenstrecken und Passübergängen ist weiterhin Vorsicht geboten.

Kältehoch Hartmut – die Leserbilder:

 Walter Bloch / Langendorf SO
68 Bilder
Gefrorene Seifenblase
Eisskulpturen am Aabach. Susanne Sandmeier
Am Hallwilersee. Jacqueline Marxer
 Walter Bloch / Langendorf SO
 Hansruedi Arnold / Hägendorf SO
Am Hallwilersee. Jacqueline Marxer
Am Chesselbach ob Rüttenen SO. Philipp Bachmann.
Am Biberbach an der Reuss. Guido Schmid
Brunnen auf dem Marktplatz in Laufenburg AG. Felix Klingele
 Bruno Geissmann
Ganz ohne Kalorien! Renate Hoffmann
 Hansruedi Arnold / Hägendorf SO
 Ernst Schönholzer / Ökingen
Eislandschaft am Aabach Susanne Sandmeier
 Myri Roet / via Facebook
 Myri Roet / via Facebook
 Die Suhre in Buchs AG.
 Sonja Räber / via Facebook
 Sonja Räber / via Facebook
 Edith Baumannn-Meier / via Facebook
 Myri Roet / via Facebook
 Evelyne Fehr / via Facebook
Kältehoch Hartmut – die Leserbilder
 Evelyne Fehr / via Facebook
 Edith Baumann-Meier / via Facebook
undefined Alle Jahre wieder, am Biberbach in Stetten
undefined Alle Jahre wieder, am Biberbach in Stetten
undefined Der Winter zeigt seine Zähne !
undefined Zwei Eistauben !
undefined Stalaktiten im Chesselloch
 Eislandschaft an der Fensterscheibe
 Ueberraschendes Schneegestöber
 Die eisig kalte Nacht zauberte Eisvögelchen auf die Fensterscheibe
 Mystische Tropfeishöhle am Chesselbach ob Rüttenen
Sieht gefährlich aus: am Ufer des Hallwilersees. Monika Müller / Möriken AG
Konserviert. Kurt Knechtli / Unterentfelden AG
Zugefrorener Hallwilersee. Monika Müller / Möriken AG
Steter Tropfen höhlt den Stein – beziehungsweise macht eine Eisskulptur. Urs Riedo / Schlossrued AG
 Vreni Elser / Subingen SO
Am Schluchsee. Tamara Eyckmans / via Facebook
Jöö – Mini-Schneeflocke zum Ersten. Silvia Ruf / Wettingen AG
Jöö – Mini-Schneeflocke zum Ersten. Sabrina Hanhart / via Facebook
Eis-Schilf am Hallwilersee. Monika Müller / Möriken AG
Der Hallwilersee zeigt sich diese Tage besonders eindrücklich. Monika Müller / Möriken AG
Eingefroren. Sina Deborah Gilgen / via Facebook
 Sabrina Moriarty / via Facebook
 Sandra Fasler / via Facebook
 Sabine Widmer / via Facebook
 Susi Widmer / Dürrenäsch AG
Am Ufer des Hallwilersees. Monika Müller / Möriken AG
 Roland Egger / Obergerlafingen SO
Eiswein. Manuela Stocker / via Facebook
 Evelyne Fehr / via Facebook
 Monika Müller / Möriken AG
 Evelyne Fehr / via Facebook
Eislichter. Hannes Rohrbach / via Facebook
 Kurt Knechtli / Unterentfelden AG
 Kurt Knechtli / Unterentfelden AG
 Peter Läuppi / Othmarsingen AG
 Evelyne Fehr / via Facebook
Am Hallwilersee. Hanna Bohler / via Facebook
Der Löwenbrunnen Baden. Gabriela Keller / via Facebook
 Evelyne Fehr / via Facebook
 Evelyne Fehr / via Facebook
 Evelyne Fehr / via Facebook
 Evelyne Fehr / via Facebook
Eislaternen. Doris Bolliger-Neeser / via Facebook

Walter Bloch / Langendorf SO

Zur Verfügung gestellt