Rothrist
Zwei Autos gehen in Flammen auf, danach greift das Feuer auf ein Wohnhaus über – eine Person ins Spital geflogen

In Rothrist sind am Donnerstag zwei Fahrzeuge in Flammen gestanden, welche schliesslich auf ein Einfamilienhaus übergriffen. Daraufhin hat der Dachstock lichterloh gebrannt. Die Feuerwehr Rothrist war mit einem Grossaufgebot vor Ort.

Drucken
In Rothrist hat ein Haus gebrannt, nachdem das Feuer von zwei zuvor in Brand geratenen Autos auf das Objekt übergriff.

In Rothrist hat ein Haus gebrannt, nachdem das Feuer von zwei zuvor in Brand geratenen Autos auf das Objekt übergriff.

Kapo AG

«Vor dem Haus standen zwei Autos. Eines begann zu brennen und zündete das Zweite an. Daraufhin griff das Feuer auf die Fassade des Einfamilienhauses über», erklärte Vizekommandant Thomas Dick von der Feuerwehr Rothrist. Die Feuerwehr hatten die brennenden Autos rasch gelöscht. Innert weniger Minuten sei aber der ganze Dachstock in Flammen gestanden.

Aufgrund von Glutnestern im Dach zogen sich die Löscharbeiten beim Haus jedoch in die Länge. In der Zwischenzeit hatten Polizei und Feuerwehr einen Mann angetroffen, der Verbrennungen an den Armen aufwies. Als Halter des einen Autos hatte er die Flammen mit einem Feuerlöscher zu bekämpft.

Vier Personen evakuiert

Die Ambulanz forderte einen Rettungshelikopter an, der den 47-Jährigen ins Spital flog. Der Brand zerstörte beide Autos und richtete auch am Haus beträchtlichen Schaden an. Zudem wurde ein in der Nähe stehendes Fahrzeug in Mitleidenschaft gezogen. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen nach der Brandursache aufgenommen. Erste Erkenntnisse weisen auf eine Fahrlässigkeit hin. (cri)