Spital

Robert Rhiner wird CEO des Kantonsspitals Aarau

Robert Rhiner liess sich nach dem Studium der Humanmedizin an der Universität Basel zum Facharzt für Chirurgie ausbilden.

Robert Rhiner liess sich nach dem Studium der Humanmedizin an der Universität Basel zum Facharzt für Chirurgie ausbilden.

Robert Rhiner, der bisherige Leiter der Abteilung Gesundheitsversorgung beim Departement Gesundheit und Soziales, ist zum neuen CEO des Kantonsspitals Aarau gewählt worden. Dort tritt Rhiner die Nachfolge von Hans Leuenberger an.

Rhiner wird seine Tätigkeit am 1. November aufnehmen, wie das Gesundheitsdepartement und das Kantonsspital Aarau am Montag übereinstimmend vermeldeten. Rhiner werde sich bis zu diesem Zeitpunkt aus den Geschäften, die unmittelbare Berührungspunkte mit seiner künftigen Funktion haben, zurückziehen, heisst es zudem in der Mitteilung seines bisherigen Arbeitgebers.

Robert Rhiner liess sich nach dem Studium der Humanmedizin an der Universität Basel zum Facharzt für Chirurgie ausbilden. Klinische Tätigkeiten übte er im Spital Zofingen, im Kantonsspital Olten und im Kantonsspital Aarau aus.

1999 übernahm er die Stabsabteilung des Kantonsspitals Baden. Ab 2005 leitete er für fünf Jahre als CEO das Regionalspital Zofingen. Seit Mitte 2010 arbeitet er im Departement Gesundheit und Soziales des Kantons Aargau.

Meistgesehen

Artboard 1