Zofingen
Portugiese fährt in Stange eines Wegweisers – Schaden von 20'000 Franken

Ein 36-jähriger Portugiese baut in Zofingen einen Selbstunfall. Der Sachschaden beträgt rund 20'000 Franken. Nun sucht die Polizei Zeugen um zu erfahren, wie der Unfall zustande kam.

Merken
Drucken
Teilen
Die Polizei sucht nun Augenzeugen zum Unfallhergang.
3 Bilder
Portugiese baut in Zofingen einen Selbstunfall
Der Sachschaden beträgt rund 20'000 Franken.

Die Polizei sucht nun Augenzeugen zum Unfallhergang.

Polizeifoto

Ein 36-jähriger Portugiese fuhr am Dienstagmorgen um 4.50 Uhr mit seinem Peugeot von Wikon/LU Richtung Zofingen, als er beim Ortseingang die Herrschaft über sein Auto verlor und auf die linke Strassenseite geriet. Er kollidierte mit einem Verteilerkasten, Pflanzen und mit einer Stange eines Wegweisers, wie die Kantonspolizei mitteilt.

Neben der Kantonspolizei rückte auch die Feuerwehr Zofingen an den Unfallort aus. Der Verkehr wurde während der Tatbestandsaufnahme einstreifig am Unfallort vorbeigeführt.

Der Verunfallte aus dem Kanton Luzern musste mit der Ambulanzbesatzung mit leichten Verletzungen ins Spital geführt werden. Er musste sich zudem einer Blut- und Urinentnahme unterziehen. Die Staatsanwaltschaft eröffnete eine Untersuchung.

Die Kantonspolizei Aargau klärt nun den Unfallhergang und sucht allfällige Augenzeugen (Tel. 062 886 88 88). Der entstandene Sachschaden beträgt zirka 20'000 Franken.