Brunegg

Porsche-Fahrer überholt rechts und verursacht Unfall auf A1

Weil ein Autofahrer rechts überholte, kam es zu einer Auffahrkollision, im Anschluss war Geduld bei den Autofahrern gefragt. (Symbolbild)

Stau auf der A1

Weil ein Autofahrer rechts überholte, kam es zu einer Auffahrkollision, im Anschluss war Geduld bei den Autofahrern gefragt. (Symbolbild)

Weil ein unbekannter Autofahrer rechts überholte, kam es am Donnerstag auf der A1 zu einer Auffahrkollision mit drei Autos. Verletzt wurde niemand. Die Kantonspolizei sucht den Verursacher, der weiterfuhr.

Der Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstag um 12 Uhr auf der A1 in Richtung Zürich.

Wie die Beteiligten der Kantonspolizei schilderten, überholte ein Porsche auf Höhe Brunegg auf dem rechten Fahrstreifen. Danach wechselte er offenbar so
brüsk auf den Überholstreifen, dass eine dort fahrende Automobilistin stark bremsen musste. Als Folge davon kam es zur Auffahrkollision mit zwei nachfolgenden Autos.

Alle Beteiligten blieben unverletzt. An den drei Autos entstand jedoch ein Schaden von etwa 22'000 Franken.

Der eigentliche Verursacher des Verkehrsunfalls fuhr weiter und ist unbekannt. Beim Fahrzeug handelte es sich um einen beigefarbenen Porsche 911 Turbo mit VD-Kontrollschildern. Die Mobile Einsatzpolizei in Schafisheim (Telefon 062 886 88 88) sucht Augenzeugen.

Meistgesehen

Artboard 1