Glashütten/Murgenthal

Polizei fahndet zweimal vergebens nach Kriminaltouristen

Kriminaltouristen sind in der Region Murgenthal auf Einbrechertour. Archiv

Kriminaltouristen sind in der Region Murgenthal auf Einbrechertour. Archiv

Gleich zweimal fahndete die Polizei am späten Mittwochvormittag im Raum Murgenthal nach flüchtigen Kriminaltouristen. Doch die kantonsübergreifende Suche war erfolglos. Den beiden Gruppen gelang die Flucht.

Eine Frau aus Glashütten ging am Mittwochmorgen mit dem Hund spazieren, als ihr im Wald ein VW Golf mit ausländischen Kontrollschildern auffiel. Daneben standen drei Männer, die sich in französischer Sprache unterhielten.

Die Spaziergängerin dachte sich nichts dabei und ging ihres Wegs. Als sie um 9.30 Uhr wieder am Wohnort ankam, sah sie zwei der vorher beobachteten Männer ausgerechnet von ihrem Haus wegrennen.

Sofort war klar, dass die beiden soeben dort eingebrochen waren. Zahlreiche Patrouillen der Kantonspolizei Aargau, der Regionalpolizei Zofingen sowie der Kantonspolizeien Bern, Luzern und Solothurn fahndeten im Grossraum Murgenthal intensiv nach den flüchtigen Einbrechern.

Der schwarze VW Golf samt Insassen blieb jedoch verschwunden. Nach ersten Erkenntnissen hatten die Einbrecher die Sitzplatztüre des Hauses aufgebrochen und Bargeld entwendet.

Mit kleiner Beute entkommen

Kurz nachdem die Fahndung nach den Einbrechern von Glashütten abgebrochen worden war, ging um 11.30 Uhr bei der Polizei die Meldung ein, dass bei der Denner-Filiale im benachbarten Murgenthal drei Ladendiebe zu Fuss geflüchtet seien.

Die Polizei fahndete abermals kantonsübergreifend nach dem Trio. Diesen gelang ebenfalls die Flucht.

Grund für die intensive Fahndung war weniger die lediglich aus Zigaretten und Eistee bestehende Beute, sondern der Verdacht, dass es sich beim ausländischen Trio ebenfalls um Einbrecher oder Trickdiebe handeln könnte.

Fest steht, dass die beiden Männer und die Frau mit den zuvor in Glashütten geflüchteten Einbrechern nicht identisch sind.

Einbrecher im Bezirk Zofingen aktiv

Bereits am Dienstag waren im Bezirk Zofingen während des Tages Einbrecher unterwegs. Betroffen waren je eine Mehrfamilienhaus-Wohnung in Oftringen und in Strengelbach.

Die Betroffenen stellten die Tat fest, als sie am Abend nach Hause kamen. Während die Einbrecher an einem Ort leer ausgingen, erbeuteten sie in der anderen Wohnung Schmuck. (pd/ahu)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1