Pandemie
Sommer-Festivals: Findet das Heitere als einziges Gross-Openair statt?

Es sieht düster aus für die Schweizer Sommer-Festivals. Das Greenfield-Festival, das Openair St.Gallen und auch das Gurtenfestival sind alle wegen des Coronavirus bereits abgesagt. Für das grösste Festival in der Region, das Heitere Openair, gibt es aber noch Hoffnung.

Merken
Drucken
Teilen

Tele M1 über den Festivalsommer.

(has) Im Kanton Aargau soll es trotz Pandemie ein Festival geben. Das Heitere in Zofingen will dem Coronavirus trotzen. Bands wie die Gipsy Kings und Cool & The Gang sollen ein bisschen von dem Feeling zurückbringen, das allen Festival-Liebhabern seit Corona verloren gegangen ist. Der Leiter des Heitere Christoph Bill sagt:

«Wen man an letzten Sommer zurückdenkt, weiss man es sind Sachen möglich gewesen in einer gewissen Grössenordnung.»

Ausserdem hofft man, dass durch das Impfen bis im August, wenn das Festival stattfinden soll, vieles wieder möglich ist.

Während fast alle anderen Schweizer Festivals schon jetzt alles abgesagt haben, soll auch das Festival in Gampel im Wallis stattfinden. Sonst aber hat das Heitere nicht viel Konkurrenz. Und auch das könnte am Ende ein Pluspunkt für das Aargauer Festival werden. Christoph Bill sagt:

«Wir haben das Gefühl es ist wichtig für unsere Fans, für die Bevölkerung und für das Entertainment allgemein. »

Auch das Sichtfeld in Gipf-Oberfrick gibt sich noch nicht geschlagen. Es ist ein kleines familiäres Festival. Die Veranstalter dort hoffen einfach darauf, dass ihr Festival ausverkauft ist, weil es so wenige andere gibt, die etwas anbieten. Ein Mitglied des Organisationskomitees des Sichtfeld Sven Jegge sagt:

«Das ist ganz klar unser Strohhalm, an dem wir uns im Moment festhalten. »

Die Mitglieder vom Sichtfeld und der Leiter vom Heitere warten jetzt gespannt auf nächsten Mittwoch: Dann will der Bundesrat die neuen Massnahmen oder Lockerungen bekanntgeben.