Oftringen
Oftringen: Zwei Rumänen nach Einbruch festgenommen

Eine zunächst unbekannte Täterschaft brach in der Nacht in einen Tankstellenshop ein und flüchtete. In einer Abbruchliegenschaft spürte die Polizei zwei Rumänen auf und nahm sie fest.

Drucken
Teilen

Beim Coop-Tankstellenshop an der Äusseren Luzernerstrasse wurde am Dienstag, 11. Dezember2012, um 1.45 Uhr die Alarmanlage ausgelöst. Sofortrückten mehrere Patrouillen der Kantonspolizei und der Regionalpolizei Zofingen an. Als die ersten PolizistenMinuten später eintrafen, stellten sie fest, dass die gläserne Eingangstüre eingeschlagen war.

Die Täterschaft war jedoch bereits verschwunden. Allerdings stellten die Polizisten frische Spuren im Schnee fest. Diese führten in allgemeiner Richtung Zofingen zu einer Abbruchliegenschaft. Inzwischen hatte die Polizei dort mehrere Patrouillen zusammengezogen und auch einen Hundeführer aufgeboten. Im Innern des Hauses spürte der Polizeihund «Kleo» einen Mann und eine Frau auf, die sich sogleich widerstandslos festnehmen liessen. Es handelt sichum eine 25-jährige Rumänin und einen 30-jährigenLandsmann, beide ohne festen Wohnsitz in der Schweiz.

Aufgrund der angetroffenen Situation müssen die beiden in dem unbewohnten Gebäude gehaust haben. Die Kantonspolizei geht davon aus, dass diebeiden in der Schweiz auf Einbruchstour waren. Siebefinden sich für entsprechende Ermittlungen in Haft. Der Sachschaden am Tankstellenshop beträgt rund 1'000 Franken. Auf dem Fluchtweg fand die Polizeiauch mehrere Stangen Zigaretten, welche die Täterschaft zurückgelassen hatte. Es bestehen Anzeichen, dass beim Einbruchdiebstahl ein dritter Täter beteiligt war. Diesem gelang trotz weiterer Fahndung die Flucht.