Ausflugs-Tipps

Noch zwei Abende Hochsommer – der Aargau sprudelt vor Ausflugs-Ideen

33 Grad, Sonne und stahlblauer Himmel. Wer arbeitet, kann das perfekte Wetter zwar erst am Abend geniessen. Doch dann umso mehr, wie die folgenden Ideen zeigen. Die az zeigt, was es die nächsten beiden Abende zu unternehmen gibt im Kanton.

Ein kurzer Anruf genügt und Daniela Graf von Aargau Tourismus wartet mit guten Ideen auf für die heissen Tage und Abende.

«Ich persönlich würde dem Wasser entlang etwas unternehmen, aber auch die Aussichtstürme bieten ein schönes Ausflugsziel», so Graf. Einige Badis wie diejenige in Bremgarten bleiben an schönen Tagen länger geöffnet und laden zum Verweilen ein.

Vor allem die Aussichtstürme legt Graf Ausflugslustigen ans Herz. Erst ein bisschen wandern, dann bräteln und zu guter Letzt auf einen Turm steigen und die Aussicht geniessen, so stellt sich Graf das vor. Folgende Türme sind im Aargau zur Begehung frei:

  • Der Wasserturm Baldegg befindet sich auf 568 m ü.M. oberhalb von Baden inmitten prächtiger Wälder mit Aussicht bis zu den Alpen.
  • Der Cheisacherturm liegt im oberen Teil des aargauischen Fricktals im Grenzgebiet der Gemeinden Gansingen, Laufenburg und Mönthal. Der Turm ist 24 Meter hoch und bietet eine gute Rundumsicht.
  • Der Esterliturm bietet Panorama über den Kanton Aargau und ist von Lenzburg zu Fuss in zirka einer Stunde erreichbar.
  • Der Aussichtsturm Homberg liegt in Reinach und lässt über das Seetal Richtung Innerschweiz blicken.
  • Auf dem höchsten Punkt der Gemeinde Möhlin (636 m ü. M.) steht der frei begehbare Sonnenbergturm. Wer auf die in 22 Meter Höhe gelegenen, überdachte Aussichtsplattform gelangen will, muss allerdings 99 hölzerne Treppenstufen und 13 Podeste überwinden.

Und auch Weinliebhaber kommen auf ihre Kosten, gerade dann, wenn sie über etwas Freizeit verfügen. Im Aargau laden auch zwei Reblehrpfade zum Spaziergang mit anschliessender Degustation ein (vorher anrufen).

In den Reblagen oberhalb des Dorfes Remigen auf einer Länge von einem Kilometer werden Sie informiert über die Reb- und Weinkultur in Remigen (siehe Bild).

Natürlich kommen auch die Fans von Kultur auf Ihre Kosten, wie ein Blick in den Veranstaltungskalender auf www.a-z.ch zeigt.

-----------------------------------------------

Heute Abend:

Möhlin - Circus Gasser Olympia (Circusplatz, Gemeindewiese; Di, 18.6. ab 20 Uhr)
Am neuen Programm „Universum Artistica" beteiligen sich Artistinnen und Artisten aus Mexiko, Usbekistan, Tschechien, der Ukraine, Deutschland und der Schweiz.

Aarau - Live im Einstein: Divertimento (Restaurant Einstein, Bahnhofstrasse 43; Di, 18.6. ab 20 Uhr)
Manu Burkart und Johnny Fischer stellen «Das Buch» vor. Im Talk mit Oliver Wagner erfahren die Gäste mehr über die Anfangszeiten von Divertimento.

___


Mittwoch:

Wohlen - Grillparty mit Unterhaltungsmusik (Reformiertes Kirchgemeinidehaus; Mi, 19.6., ab 16 Uhr)
Einen fröhlichen Nachmittag für Seniorinnen und Senioren mit kulinarischen Genüssen und peppigen Schwyzer-Örgeli-Liedern von Ernst Michel und Sigi bietet das Seniorennachmittags-Team in Wohlen.

Baden - Musik im Park: Corin Curschellas mit «La Grischa» (Villa Boveri, Ländliweg 5; Mi, 19.6. von 20:00 bis 22:00 Uhr)
Patricia Draeger (acc), Albin Brun (sax) und Claudio Strebel (b) erhalten die alten Melodien, während sich die Musik zu einer Art «Kammer-Folk-Jazz» wandelt. Corin Curschellas trägt dazu bei, dass die klangvolle Sprache aus dem rhätischen Alpenraum lebendig bleibt.

Staufen - Premiere des Freilichtspiels «Vatto, der Zeitenwanderer» (Staufberg; Mi, 19.6., ab 20 Uhr)
Nach historischen Ereignissen um das Jahr 400 nach Christus wird die Lebensgeschichte von Vatto, einem von den Römern ausgebildeten, helvetischen Feldherrn, erzählt. Vom frühen Christentum angeta,n hatte er die Vision, eine erste Kirche zu bauen...

Baden - Premiere: Kleines Sommertheater „Paella Komplott" (St. Niklausstiege (Campiello); Mi, 19.6. ab 20:45 Uhr)
Das kleine Sommertheater ist eine kleine Hommage an das alte italienische Volkstheater der Commedia dell' Arte: Maskentheater mit Humor, Tempo und Körpersprache. Idee und Produktion stammen aus der Feder des Teatro Palino. Und zu allerletzt geniessen die Zuschauer gar eine feine Paella und das Sommernachtsfest kann beginnen

Bad Zurzach - Wassersinfonie im Kurpark (Mi, 19.6. ab 21:30 Uhr)
Der Kurpark verwandelt sich mit seinem grossen Springbrunnen in ein Kunstwerk aus Licht, Wasser und Musik.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1