Aarburg

Neulenker schläft am Steuer ein und fährt in parkierte Fahrzeuge – den Führerausweis ist er los

In Aarburg nickte ein Autofahrer während der Fahrt ein und prallte mit seinem Auto gegen zwei parkierte Fahrzeuge. Es entstand beträchtlicher Schaden.

Am Donnerstagmorgen, kurz vor 4.30 Uhr, war ein 20-jähriger Neulenker auf der Aarburger Oltenerstrasse unterwegs. Kurz vor der Kantonsgrenze nickte er ein, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt. 

Dadurch kam das Auto von der Fahrbahn ab und prallte mit grosser Wucht gegen einen Lieferwagen und ein Auto, die neben der Strasse abgestellt waren. Eine Ambulanz brachte den leicht verletzten Unfallverursacher zur näheren Untersuchung ins Spital. An seinem Auto entstand laut der Kantonspolizei Aargau Totalschaden. Auch die parkierten Fahrzeuge wurden stark beschädigt.

Die Polizei verzeigte den Neulenker an die Staatsanwaltschaft . Zudem nahm sie ihm den Führerausweis auf Probe zu Handen des Strassenverkehrsamts ab.

Die aktuellen Poliezibilder vom Dezember

Meistgesehen

Artboard 1